Der Spielbericht 2. Bundesliga 2017/18 – 11. Spieltag

Datum: 22.10.2017 13:30 Uhr

1:0
FC Erzgebirge Aue Jahn Regensburg
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

1:0! Regensburg in Unterzahl bezwungen!

Mit einem 1:0 Heimsieg gegen den SSV Jahn Regensburg holte unser Team die nächsten 3 Punkte. Matchwinner war heute Mario Kvesic, der nach einer Stunde das goldene Tor erzielte. Dabei mussten die Veilchen über 70 Minuten in Unterzahl absolvieren, Nazarov sah bereits in der 20. Minute die Rote Karte. 

Die Partie war von Beginn an ein richtiges Kampfspiel. Um jeden Meter auf dem Platz wurde gefightet, der ballführende sofort angegriffen. Bereits nach rund einer Minute kamen die Gäste aus Regensburg zu einer Chance, Mees köpfte nach einer Flanke von rechts knapp über die Querlatte. 

Unsere Veilchen kamen nach rund einer Viertelstunde wesentlich besser in die Partie und liessen nun Ball und Gegner laufen. Leider war diese Phase nur relativ kurz, denn in der 20. Spielminute musste Nazarov den Platz nach einer Roten Karte verlassen. Was war passiert: Unser Team bekam einen Einwurf, den Nazarov schnell ausführen wollte. Sein Gegenspieler baute sich unmittelbar vor ihm auf und bekam den Ball aus Nahdistanz an den Kopf. Schiedsrichter Waschitzki wertete das als Absicht und schickte ihn vom Platz. 

Nun wurde die Partie noch hitziger als sie vorher schon war. Der Rasen wurd quasi umgeackert, der Spielfluss bestand meist nur in zwei bis drei Pässen und anschliessendem Foulspiel auf beiden Seiten. Zweimal musste Männel noch eingreifen, beide male entschärfte er die Schüsse von Grüttner und Adamyan in grosser Manier. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim torlosen Unentschieden. 

Die zweite Hälfte brachte zunächst keine Änderung im Spielverlauf, in der Mitte des Spielfeldes wurde weiter um jeden Grashalm gekämpft, vor den Toren passierte wenig. Umso mehr explodierte die Stimmung nach dem ersten guten Angriff der Veilchen. 

Rund eine Stunde war gespielt und gekämpft, da nahm Kempe auf der linken Seite seinem Gegenspieler die Kugel ab, lief noch einige Meter und bediente den in der Mitte lauernden Kvesic vor dem Strafraum der Gäste. Dieser umkurvte noch zwei Gegenspieler um dann per Flachschuss aus 16m genau flach ins linke untere Eck zu treffen (59.). Das Stadion explodierte förmlich…. 

Durch die Führung beflügelt, ergaben sich in den folgenden Minuten einge gute Kontermöglichkeiten, da die Gäste aus Regensburg nun alles nach vorn warfen. Leider gelang es unserem Team jedoch nicht, die Führung auszubauen. 

Auf der anderen Seite zeigte Männel nach einem Schuss von Mees noch einmal sein ganzes Können und reagierte gedankenschnell in dem er zur Seite abwehrte. Ansonsten hatte die Abwehr die Sache relativ gut im Griff und liess keine weiteren Torchancen zu. 

So blieb bei der knappen Führung bis zum Schlusspfiff. Trotz 70 Minuten Unterzahl holten die Veilchen damit die nächsten drei Punkte und können damit den Abstand nach unten in der Tabelle weiter ausbauen. Am nächsten Freitagabend geht es bereits weiter, dann steht das Auswärtsspiel auf St. Pauli auf dem Programm. 

Spielbericht: Robert Scholz

FCE-Audioservice vor dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg

      PRÄSENTIERT VON OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


Veilchen-Cheftrainer HANNES DREWS

- Ausblick auf das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Regensburg

- wir dürfen und werden Jahn Regensburg nicht unterschätzen

- wir hoffen, dass sich noch viele Fans ein Ticket besorgen und unsere Mannschaft am Sonntag unterstützen

- Fazit nach dem FCE-Fanstammtisch am vergangen Dienstag in Oelsnitz/E.


Stimmen aus dem Veilchen-Lager vor dem Heimspiel gegen den SSV Jahn

MARTIN MÄNNEL

DOMINIK WYDRA




Wichtige Infos zum Spiel FC Erzgebirge - SSV Jahn Regensburg

  • aktuell (20.10.17) rund 6.500 Karten verkauft; Karten für die Auer Fanbereiche in der Westtribüne sind noch zu haben; Sitzplatzbereiche sind ausverkauft; hinterlegte Karten (z. Bsp. für Schiedsrichter) können am Kassencontainer Bereich Westtribüne abgeholt werden
  • es empfohlen, Karten noch im Vorverkauf zu erwerben; am Spieltag muss mit erhöhten Wartezeiten an der Tageskasse gerechnet werden
  • Einlass am Sonntag ab 11:30 Uhr; FCE-FanShop, Biergarten und Gaststätte 'Stadionblick' ab Einlassbeginn geöffnet


Anreise FCE-Fans

  • bei Zuganreise mit der Erzgebirgsbahn bis Haltepunkt Erzgebirgsstadion


Infos & Anreise Gästefans

  • Autobahn A 72 an Abfahrt Hartenstein verlassen; über Autobahnzubringer in Richtung Aue
  • 'Lößnitzer Eingang‘ ausschließlich für Gästefans geöffnet
  • Parkplatz B 169 (P9; gebührenpflichtig) gegenüber 'Lößnitzer Eingang' ausschließlich für Gäste-Fans reserviert



Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 13.Spielstand: 0:0
Dennis Kempe
 15.Spielstand: 0:0
Albion Vrenezi kommt für Jann George
 21.Spielstand: 0:0
Dimitrij Nazarov
 27.Spielstand: 0:0
Asger Sörensen
 41.Spielstand: 0:0
Nicolai Rapp
 45.Spielstand: 0:0
Christian Tiffert
 45.Spielstand: 0:0
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:0
Anpfiff 2. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:0
Jonas Nietfeld kommt für Asger Sörensen
 49.Spielstand: 0:0
Alexander Nandzik
 59.Spielstand: 1:0
 Tor durch Mario Kvesic
 70.Spielstand: 1:0
Benedikt Saller kommt für Sebastian Stolze
 75.Spielstand: 1:0
Sargis Adamyan
 76.Spielstand: 1:0
Albert Bunjaku kommt für Pascal Köpke
 87.Spielstand: 1:0
John Patrick Strauß kommt für Mario Kvesic
 90.Spielstand: 1:0
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Cacutalua, Wydra, Rapp - Rizzuto, Kempe, Tiffert, Riese - Köpke (76. Bunjaku), Nazarov, Kvesic (87. Strauß)
Auswechselbank: Jendrusch, Hertner, Ngwisani, Maria, Soukou, Strauß, Bunjaku
Trainer: Hannes Drews

Aufstellung: Jahn Regensburg

Pentke - Stolze (70. Saller), Nachreiner, Knoll, Nandzik - Sörensen (46. Nietfeld), Lais, George (15. Vrenezi), Mees - Adamyan, Grüttner
Auswechselbank: Weis, Gimber, Hofrath, Freis, Vrenezi, Nietfeld, Saller
Trainer: unbekannt

Stadion und Zuschauer

Stadion:Erzgebirgsstadion, Aue
Zuschauer:7550
Schiedsrichter:Sven Waschitzki