Der Spielbericht 2. Bundesliga 2018/19 – 6. Spieltag

Datum: 23.09.2018 13:30 Uhr

1:2
MSV Duisburg FC Erzgebirge Aue
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Vorbericht: FCE-MediaService vor dem Spiel beim MSV Duisburg

21.09.18:

                                                 PRÄSENTIERT VON
         OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


Veilchen-Chefcoach DANIEL MEYER
- unser Start in die englische Woche

- unser Gegner MSV Duisburg



Stimmen aus dem Veilchen-Lager zum Spiel bei den Zebras

JAN HOCHSCHEIDT
- das 3:1 gegen St. Pauli hat uns Auftrieb gegeben

- gute Erinnerung an Duisburg


FABIAN KALIG
- wir sind sehr gut gerüstet für die englische Woche



Link

Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff
 25.Spielstand: 0:0
Lukas Fröde
 25.Spielstand: 0:0
Dennis Kempe
 42.Spielstand: 1:0
Kevin Wolze
 45.Spielstand: 1:0
Abpfiff 1.Halbzeit
 46.Spielstand: 1:0
Anpfiff 2.Halbzeit
 49.Spielstand: 1:1
 Tor durch Pascal Testroet
 52.Spielstand: 1:1
Christian Tiffert
 56.Spielstand: 1:1
Sebastian Neumann
 70.Spielstand: 1:1
Mario Kvesic kommt für Christian Tiffert
 71.Spielstand: 1:1
Joseph-Claude Gyau kommt für Ahmet Engin
 76.Spielstand: 1:1
Sören Bertram kommt für Pascal Testroet
 78.Spielstand: 1:1
Borys Tashchy
 84.Spielstand: 1:2
 Tor durch Mario Kvesic
 86.Spielstand: 1:2
Kevin Wolze
 86.Spielstand: 1:2
Calogero Rizzuto
 88.Spielstand: 1:2
Dominik Wydra kommt für Jan Hochscheidt
 90.Spielstand: 1:2
Abpfiff

Tore

Aufstellung: MSV Duisburg

Mesenhöler - Wiegel - Bomheuer - Neumann - Wolze - Fröde - Schnellhardt - Oliveira Souza - Engin (71. Gyau) - Illjutcenko - Tashchy
Auswechselbank: Gyau, Davari, Nauber, Regäsel, Seo, Albutat, Daschner
Trainer: Ilia Gruev

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Kempe - Rapp - Breitkreuz - Kalig - Tiffert (70. Kvesic) - Fandrich - Rizzuto - Hochscheidt (88. Wydra) - Iyoha - Testroet (76. Bertram)
Auswechselbank: Kvesic, Bertram, Wydra, Haas, Cacutalua, Härtel, Strauß
Trainer: Daniel Meyer

Stadion und Zuschauer

Stadion:Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer:13119
Schiedsrichter:Dr. Matthias Jöllenbeck