Der Spielbericht Relegation 2017/18 – Hinspiel

Datum: 18.05.2018 18:15 Uhr

0:0
Karlsruher SC FC Erzgebirge Aue
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

0:0 beim Relegations-Hinspiel in Karlsruhe

Nach den ersten 90 Minuten in der Relegation gegen den Kalrsruher SC steht es weiter 0:0. Beide Teams riskierten über die gesamte Partie gesehen wenig und so waren Torchancen absolute Mangelware. So bleibt es weiter sehr spannend, am kommenden Dienstag in Aue wird es einen Gewinner geben und wenn dieser im Elfmeterschiessen gesucht werden muss. 

Die Partie begann mit einer kurzen Druckperiode des KSC, die aber bereits nach fünf Minuten mit einem Distanzschuss, den Männel im Nachfassen sicher halten konnte, endete. In der Folge beruhigte sich das Spiel immer mehr, beide lauerten schon in der ersten Hälfte nur auf den einen Fehler des Gegners, um hier das entscheidende Tor zu machen. 

Die grösste Chance in der ersten Hälfte und eigentlich auch der einzige ernstzunehmende Torschuss beider Teams hatte dann Kempe nach rund 18 Minuten. Nach einer Freistossflanke von der linken Seite zog er direkt per Fallrückzieher aus rund 14m ab, die Kugel strich haarscharf am rechten Pfosten vorbei. 

In der Folgezeit passierte vor beiden Toren garnichts mehr, man neutralisierte sich in der ungefährlichen Zone um den Mittelkreis herum. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim torlosen Unentschieden. 

Die zweite Hälfte brachte ein wenig offensivere Veilchen, die nun auch wesentlich mehr Ballbesitz verbuchen konnten. Der KSC zog sich noch mehr in die eigene Hälfte zurück, versuchte nun nur noch kein Gegentor zu bekommen. 

Für unser Team war es so natürlich schwer eine Lücke zu finden. Sören Betram gelang dies in der 54. Minute, als er mit einem Sololauf über rechts in den Strafraum eindrang und aus rund 10m abzog. Uphoff im Tor der Gastgeber rettete mit der Hacke, sonst wäre das Tor gefallen. 

Mit zunehmender Spielzeit wurde es auf dem Platz zwar hitziger in den Zweikämpfen, beide schenkten sich keinen Millimeter Platz, aber vor beiden Toren war kaum eine nennenswerte Aktion zu verzeichnen. 

So lief die Zeit herunter und nachdem auch die drei Minuten Nachspielzeit um waren pfiff Schiedsrichter Steegemann das letzte Mal in seine Pfeife am heutigen Tage und es blieb beim 0:0 im Relegations-Hinspiel. 

Am kommenden Dienstag 18:15 Uhr im Erzgebirgsstadion gilt es nun, da wird es am Ende einen Gewinner geben. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto:PicturePoint

FCE-MediaService vor dem Relegations-Hinspiel beim Karlsruher SC

                               PRÄSENTIERT VON
         OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


Veilchen-Chefcoach HANNES DREWS

- so gehen wir die Relegation an

- uns erwartet hier wie da ein heißer Tanz vor großer Kulisse
 
- ganz Fußball-Deutschland schaut auf unsere Relegationsspiele gegen Karlsruhe

- so läuft unsere Vorbereitung
 
- die Personalsituation könnte besser fast nicht sein



Stimmen aus dem Veilchen-Lager vor dem Relegations-Hinspiel beim KSC

MARTIN MÄNNEL

- unser Fokus liegt voll und ganz auf Karlsruhe


PHILIPP RIESE

- wir freuen uns auf die zwei Spiele und wollen unsere Chance nutzen



MARTIN & PHILIPP

- auch in der Relegation brauchen wir wieder die absolut tolle Unterstützung unserer Anhänger

Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 16.Spielstand: 0:0
Nicolai Rapp
 40.Spielstand: 0:0
Malcolm Cacutalua
 42.Spielstand: 0:0
Fabian Kalig kommt für Calogero Rizzuto
 45.Spielstand: 0:0
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:0
Anpfiff 2. Halbzeit
 73.Spielstand: 0:0
Mario Kvesic kommt für Dimitrij Nazarov
 75.Spielstand: 0:0
Philipp Riese
 88.Spielstand: 0:0
John Patrick Strauß kommt für Dennis Kempe
 88.Spielstand: 0:0
Anton Fink kommt für Marvin Pourie
 90.Spielstand: 0:0
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: Karlsruher SC

Uphoff - Bader, Gordon, Pisot, Föhrenbach - Thiede, Wanitzek, Mehlem, Muslija - Schleusener, Pourie (88. Fink)
Auswechselbank: Orlishausen, Bülow, Camoglu, Stoll, Lorenz, Stroh-Engel, Fink
Trainer: Alois Schwartz

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Rapp, Tiffert, Cacutalua - Rizzuto (42. Kalig), Kempe (88. Strauß), Riese, Fandrich - Köpke, Nazarov (73. Kvesic), Bertram
Auswechselbank: Haas, Härtel, Bunjaku, Munsy, Kalig, Kvesic, Strauß
Trainer: Hannes Drews

Stadion und Zuschauer

Stadion:Wildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer:25906
Schiedsrichter:Sascha Stegemann