Der Spielbericht 2. Bundesliga 2017/18 – 28. Spieltag

Datum: 01.04.2018 13:30 Uhr

1:3
Jahn Regensburg FC Erzgebirge Aue
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

3:1! Auswärtssieg in Regensburg!

Mit einem 3:1 Auswärtssieg in Regensburg holten unsere Veilchen die nächsten drei Punkte. Die Treffer erzielten Köpke und Munsy vor dem Seitenwechsel, sowie wiederum Köpke nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Knoll in der zweiten Spielhälfte. Weit über 2.000 Auer Fans hatten das Team begleitet und freuten sich überschwänglich über den wichtigen Erfolg. 

Die Begegnung vor den weit über 2.000 mitgereisten Veilchenfans begann vielversprechend. Bereits in der zweiten Minute ergab sich die grosse Chance zur frühen Führung, nachdem Nazarov Munsy klasse frei gespielt hatte. Leider blieb er vor dem Tor gegen Pentke zweiter Sieger, der Torwart der Regensburger hielt den Schuss aus Nahdistanz. 

In den folgenden Minuten passierte vor beiden Toren kaum etwas. Unser Team überliess den Gastgebern meist im Mittelfeld den Ball um hinten konsequent abzuräumen. Nach vorn blieben die wenigen Möglichkeiten zum Kontern zunächst jedoch auch ungenutzt. 

Das änderte sich nach knapp einer halben Stunde. Kalig spielte einen guten Pass in den Lauf von Nazarov, der sofort weiter auf Rizzuto weiterleitete. Dieser lief bis an die Grundlinie und flankte überlegt in die Mitte auf den am entlegenen Fünfereck lauernden Köpke, der den Ball überlegt annahm und eiskalt in die Maschen schob (27.). 

Auch nach der Führung änderte sich am Spielverlauf wenig, weiter hatte die Heimelf wesentlich mehr Ballbesitz, die besseren Offensivaktionen hatten weiterhin unsere Veilchen. Und kurz vor dem Pausenpfiff brachte einer dieser schnellen Konter das 2:0. Nazarov bekam einen abgewehrten Ball in der Hälfte der Gastgeber genau in den Fuss gespielt, spielte Munsy auf der rechten Seite in den Lauf. Statt sofort abzuziehen liess dieser noch zwei Gegenspieler aussteigen und zirkelte die Kugel überlegt aus 16m ins rechte obere Toreck (43.). Mit dieser deutlichen Führung ging es kurz darauf in die Kabinen. 

Die zweite Spielhälfte bagnn für unser Team denkbar ungünstig. Mit dem ersten richtigen Torschuss der Heimelf konnte diese den Anschlusstreffer erzielen. Knoll schoss einen Freistoss aus rund 18m scharf aufs Tor und Männel konnte den Ball, der abgefäscht war nicht mehr abwehren (50.). 

Die Veilchen antworteten darauf aber im Stile einer Klassemannschaft. Köpke lauerte bei einem weiteren Angriff der Regensburger an der Mittellinie, bekam dort auch den abgewehrten Ball und lief der gesamten Abwehr auf und davon. Vor Pentke blieb er wie schon beim 1:0 eiskalt, schob die Kugel aus rund 12m in die Maschen (57.). 

Damit war der Schwung bei den Gastgebern natürlich wieder dahin. Trotzdem versuchten sie es weiter mit bedingungsloser Offensive, unser Team stand jedoch sehr geordnet und hatte zumeist keine Mühe die Offensivaktionen im keim zu ersticken. 

Es ergaben sich nun auch einige gute Konterchancen. Munsy scheiterte dabei zweimal in aussichtsreicher Position am sehr gut reagierenden Pentke, auch Rizzuto und der eingewechselte Bunjaku blieben gegen den Tormann der Heimelf zweite Sieger. 

Das war kurze Zeit später jedoch nicht mehr wichtig, denn der sehr gute Schiedsrichter Kempter pfiff nach drei Nachspielzeit ab und die nächsten drei Punkte wanderten auf das Konto unseres Teams. Fans, Spieler und Verantwortliche feierten den Auswärtssieg überschwänglich, das siebte Spiel in Serie ohne Niederlage. Nächsten Sonnabend kommt dann der FC St. Pauli ins Erzgebirgsstadion, Anpfiff ist 13:00 Uhr vor hoffentlich vollem Haus. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag PicturePoint

FCE-MediaService vor dem Auswärtsspiel in Regensburg

                                  PRÄSENTIERT VON
         OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER



Veilchen-Chefcoach HANNES DREWS

- der Ausblick auf das Spiel am Sonntag beim SSV Jahn

- gut 2.000 Fans werden uns begleiten, darunter im Sonderzug und in Bussen

- wir wollen Regensburg richtig ärgern

- die aktuelle Personalsituation



Aus dem Veilchen-Lager melden sich MARTIN MÄNNEL und DENNIS KEMPE

MARTIN

- zum 1. April...

- wir freuen uns wieder auf die tolle Unterstützung unserer Fans

   
DENNIS

- meine Erinnerungen ans Hinspiel


- am Sonntag erwartet uns alles andere als ein Osterspaziergang



Die Pressekonferenz mit Chefcoach HANNES DREWS.



Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 15.Spielstand: 0:0
Fabian Kalig
 27.Spielstand: 0:1
 Tor durch Pascal Köpke
 35.Spielstand: 0:1
Benedikt Gimber
 43.Spielstand: 0:1
Alexander Nandzik
 43.Spielstand: 0:2
 Tor durch Ridge Munsy
 45.Spielstand: 0:2
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:2
Anpfiff 2. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:2
Joshua Mees kommt für Jann George
 50.Spielstand: 1:2
Marvin Knoll
 53.Spielstand: 1:2
Calogero Rizzuto
 57.Spielstand: 1:3
 Tor durch Pascal Köpke
 71.Spielstand: 1:3
Sebastian Freis kommt für Benedikt Gimber
 72.Spielstand: 1:3
Dominik Wydra kommt für Philipp Riese
 74.Spielstand: 1:3
Martin Männel
 77.Spielstand: 1:3
Asger Sörensen
 78.Spielstand: 1:3
Marco Grüttner
 79.Spielstand: 1:3
Hamadi Al Ghaddioui kommt für Alexander Nandzik
 80.Spielstand: 1:3
Albert Bunjaku kommt für Ridge Munsy
 84.Spielstand: 1:3
Dennis Kempe kommt für Dimitrij Nazarov
 90.Spielstand: 1:3
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: Jahn Regensburg

Pentke - Saller, Sörensen, Knoll, Nandzik (79. Al Ghaddioui) - Lais, Gimber (71. Freis), George (46. Mees), Adamyan - Nietfeld, Grüttner
Auswechselbank: Weis, Palionis, Hoffmann, Stolze, Mees, Freis, Al Ghaddioui
Trainer: unbekannt

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Cacutalua, Tiffert, Kalig - Rizzuto, Hertner, Fandrich, Riese (72. Wydra) - Munsy (80. Bunjaku), Köpke, Nazarov (84. Kempe)
Auswechselbank: Haas, Kvesic, Soukou, Strauß, Wydra, Bunjaku, Kempe
Trainer: Hannes Drews

Stadion und Zuschauer

Stadion:Continental Arena, Regensburg
Zuschauer:11707
Schiedsrichter:Robert Kempter