Nachwuchs

 

 

 

In der Turnhalle der "Mittelschule Aue-Zelle" auf dem Zellerberg in Aue trainiert unser Cheftrainer Björn Schöniger mit seinem Trainerteam zur Zeit 55 Kinder im alter zwischen 4 und 14 Jahren.

 

Trainingszeiten:

Dienstag :

6-10 Jahre  16:00Uhr -17:30Uhr

10-14Jahre 17:30Uhr -19:00Uhr

Männer 19:00Uhr-20:30Uhr

 

Donnerstag

6-10 Jahre 15:30Uhr- 17:00Uhr

10-14 Jahre 17:00Uhr- 18:30Uhr

Männer 18:30Uhr- 20:00Uhr

 

Freitag

4-6 Jahre 16:00Uhr -17:00Uhr

Männer 17:00Uhr- 18:30Uhr

 

Leiter Nachwuchs

Sylvio Mehlhorn
Nr: 0172/ 8853304

 

Mitgliedsbeitrag/Jahr - Kinder = 30 Euro

 

Als Trainingsbekleidung reicht eine einfache lange Trainingshose, T-Shirt und Turnschuhe mit weicher und heller Sohle.

Trainerteam Nachwuchs

Nachwuchsleiter: Silvio Mehlhorn

Cheftrainer: Björn Schöniger

Co-Trainer : Uwe Kasel Klippel & Jürgen Becher

Kampf und Turnierberichte

13th intl. Berliner Women and Girls Wrestling

Unsere Gerda Barth schrammt bei dem stark besetzten internationalen Turnier nur knapp an einer Medaille vorbei! In der Gewichtsklasse bis 61kg belegte sie den 4.Platz von insgesamt 19 Teilnehmern. In fünf von sieben Kämpfen konnte Gerda die Matte als Siegerin verlassen. Eine Niederlage im Pool führte zum Kampf um Platz 3. Am Ende belegte Gerda einen starken 4.Platz. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

FCE Aue bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend D und E erfolgreich

Am Samstag dem 10.11.2018 fanden in Werdau die Bezirksmeisterschaften der Jugend D im klassischen Stil und Jugend E im freien Stil statt. Bevor es zumindest für die D-Jugendlichen so richtig los ging, mussten diese erstmal ihr Können beim Vielseitigkeitswettkampf unter Beweis stellen und hier verschiedene Disziplinen absolvieren. Auch hier waren die Jungs vom FCE schon ganz erfolgreich. Nachdem die E-Jugendllichen schon zwei Kampfrunden hinter sich hatten ging es für die D-Jugendlichen nun auch um das Ringerische.

Björn Schöniger , Sylvio Mehlhorn und Uwe Klippel stellten aber letztendlich fest das die meisten heute gut drauf waren. Denn beginnend mit der 23Kg Gewichtsklasse der Jugend E konnte hier schon Leon Mehlhorn ordentliche Akzente setzen und gewann jeden seiner fünf Kämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit oder auf Schultern. Damit war schon die erste Goldmedaille auf dem Konto der Auer gut geschrieben. Weiter ging es gleich mit Richard Weigandt,  der in der 25Kg Gewichtsklasse der Jugend E ebenfalls souverän Gold holte. Bis 29Kg der Jugend D war es Leif Ebert der auch hier nichts anbrennen lies und taktisch sehr clever rang und jeden seiner vier Gegner beherrschte und damit auch aufs oberste Treppchen stieg. Willi Weiß war bis 31Kg der Jugend D ebenfalls gnadenlos mit seinen Gegnern und zeigte wer heute Chef in dieser Gewichtsklasse war. Emil Rau bis 34Kg der Jugend D kochte seine fünf Gegner ebenfalls klar und deutlich nacheinander ab und holte Gold. Aber auch unsere anderen Jungs  gaben Ihr Bestes auch wenn es z.B. für Eddie Frötschner, Elias Genz nur zur Silber oder für Leon Rudolf zur  Bronzemedaille reichte oder man sogar am Ende leer ausging. Für einige von den Jungs war es auch die erste Bezirksmeisterschaft überhaupt bei der Sie teilnahmen und jeder verkaufte sich so teuer wie möglich. Und mit sieben Goldmedaillen, zwei Silber- und einer Bronzemedaille bei insgesamt 14 mitgereisten Sportlern kann man zufrieden sein da man auch in der Gesamtwertung sicherlich wieder mit ganz vorne dabei war (Ergebnis lag noch nicht vor) Weiter geht es dieses Jahr für die D-Jugendlichen mit den Bezirksmeisterschaften im freien Stil in Zschopau  und für die E-Jugendichen erst im April nächsten Jahres mit den Landesmeisterschaften.

Ergebnisse in der Übersicht

Jugend E

23Kg Leon Mehlhorn 1.Platz

23Kg Elias Genz 2.Platz

23Kg Arvid Ebert 4.PLatz

25Kg Richard Weigandt 1.Platz

25Kg Eddie Frötschner 2.PLatz

25Kg Victhor Drechsel 4.Platz

38Kg John Harzer 1. Platz

Jugend D

29Kg Leif Ebert 1. Platz

29Kg Vito Hohmann 5. Platz

31Kg Willi Weiß 1.Platz

31Kg Lenny Karwinski 5. Platz

34Kg Emil Rau 1.Platz

38Kg Leon Rudolf 3.Platz

46Kg Ansgar Lindner 1.Platz

 

 

Bezirksmeisterschaften der  Jugend A,B C und Junioren im klassischen Stil

Mit mehr als einem Dutzend Medaillen kehrten die Auer Nachwuchskämpfer von den Bezirksmeisterschaften im klassischen Stil aus Chemnitz zurück. Neben allein 10 mal Edelmetall waren es noch 2 Silber-und 3 Bronzemedaillen die sich unsere Nachwuchskämpfer einheimsten. Besonders hervorzuheben sind unsere Jungs wie Finn Weiß  in der 34Kg Gewichtsklasse der Jugend C, Maximilian Becher bis 71Kg der Jugend A oder Thorben Ebert bis 44Kg der Jugend B die alle Ihre Kämpfe souverän gestalteten und Siegreich hervor gingen. Großes Lob auch vor allem an Erik Rau der bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft gleich Zweiter wurde und sich nur den erfahrenen Justin Nagler aus Thalheim beugen musste, hier aber sehr gut dagegen halten konnte. Auch die Jungs die heute ohne Medaille blieben gaben Ihr bestes und bei den einen oder anderen wie z.B. Erik Skotarzcak bis 63Kg  der Jugend C oder Adel Gul Hussein bis 61Kg der Jugend A die Ihre Kämpfe sehr knapp verloren hätte es auch anders herum ausgehen können.  So wurde der FCE am Ende in der Vereinswertung Dritter knapp hinter dem RVE Lugau und dem  RV Thalheim. Leider half es auch nicht,  das sich unser Cheftrainer Björn Schöniger bis 82Kg der Junioren/Senioren zur Verfügung stellte und hier die Punkte für den Ersten Platz holte. 111 Sportler waren es die an dieser Bezirksmeisterschaft teilnahmen, welche vom Ausrichter RC Chemnitz gut organisiert war und schnell über die Bühne gebracht wurde. Nächste Woche in Werdau müssen dann unsere Kleinen D und E-Jugendlichen ran. Danke auch vorallem an die Sportler wie Nik Müller, Amir Dastouri, Adel Gul Hussein und vor allem Maximilian Becher die am Abend zu Hause gegen Gelenau noch einen schweren Mannschaftskampf zu bestreiten hatten wobei hier Max das Zünglein an der Waage war und für die Überraschung des Abends sorgen konnte.

Ergebnise im Einzelnen

Jugend C

34Kg Finn Weiß 1. Platz

38Kg Slava Fedosenko 7.Platz

54Kg Erik Lindner 1.Platz

63Kg Erik Skotarzcak 4.Platz

Jugend B

44Kg Thorben Ebert 1. Platz

44Kg Kevin Grandl 3.Platz

57Kg Erik Rau 2.Platz

68Kg Tony Lehmann 1.Platz

Jugend A

60Kg Tim Ullrich 7.Platz

60Kg Lennox Schulz 8.Platz

60Kg Adel Gul Hussein 4.Platz

71Kg Maximilian Becher 1. Platz

71Kg Magnus Klippel 3.Platz

71Kg Moritz Singer 4.Platz

80Kg Finn Brandl 3. Platz

92Kg Connor Sammet 1. PLatz

Junioren/ Senioren

67Kg Amir Dastouri 1. Platz

77Kg Jakob Barth 1.Platz

82Kg Björn Schöniger 1.Platz

87Kg Nik Müller 1. Platz

 

 

Intern.Ostalbturnier in Aalen

Auch die Freistiler im Nachwuchs vom FCE waren dieses Wochenende unterwegs. Beim Ostalbturnier in Aalen starteten über 300 Ringer davon drei aus Aue. Jakob Barth, Tony Lehmann und Moritz Singer stellten sich den besten Ringern Deutschlands. Jakob hatte in seiner Gewichtsklasse bis 71kg insgesamt 15 Teilnehmer. Vier mal musste alleine im Pool auf die Matte. Drei Punktsiege und eine Niederlage standen zu buche. Das hieß Jakob durfte noch ein weiteres mal ran, beim kleinen Finale um Platz 5+6 gewann er 16:0 und sicherte sich Platz 5.
Moritz Singer belegte nach einem Sieg und zwei Niederlagen den 7.Platz, von 12 Teilnehmern, in der Gewichtsklasse bis 65kg. Für Tony Lehmann brachte das Turnier die nächste Medaille für seine Sammlung. In der Gewichtsklasse 68kg der Jugend B wurde er Dritter. Denkbar schlecht startet er mit einer 4:9 Niederlage ins Turnier. Davon angestachelt gewann er die nächsten beiden Kämpfe im Pool und zog damit ins Finale um Platz 3 ein. Mit 0:16 machte er die Bronzemedaille klar. Bundesligaringer Brian Bliefner betreute unsere Jungs vor Ort.

 

 

Auer Ringer trumpfen groß auf!

Bei den Prag Open gewannen die sächsischen Ringer die Länderwertung. Großen Anteil daran hatten auch die Auer Nachwuchsringer Magnus Klippel und Maximilian Becher beide holten beim internationalen Turnier in Prag den ersten Platz. 

Magnus gewann souverän alle Kämpfe in seinem Pool. Im Finale fegte er seinen  Gegner mit technischer Überlegenheit von der Matte. Auch Maximilian Becher, hatte wie Magnus nur ausländische Gegner, von vier Kämpfen gewann er drei vorzeitig, nur im dritten Kampf musste er eine knappe Punktniederlage hinnehmen. In der Endabrechnung hieß das Platz 1.Für beide war dies die erste internationale Medaille, und das gleich Gold. Connor Sammet musste sich Anton Viehweg und Thorben Berndt geschlagen geben und belegte Platz 4 in der Gewichtsklasse bis 92kg.

Die sächsischen Ringer um Landestrainer Carsten Einhorn belegten, mit einer guten Reaktion auf die durchwachsenen Ergebnisse vom Brandenburgcup, in der Landeswertung mit großem Abstand den Ersten Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brandenburgcup in Frankfurt /Oder

Freitag 14:00Uhr war Abfahrt Richtung Frankfurt, mit dabei unsere Gerda Barth und, die beiden Ringer aus unserer zweiten Mannschaft, Max und Connor. Landestrainer Carsten Einhorn schickte die Jungs und Mädels schon am Freitag über die Waage, damit sich alle Sportler vom Team Sachsen in Ruhe vorbereiten konnten.

Samstag früh war Gerda, die Erste, die auf die Matte durfte, und sie legte los wie die Feuerwehr. Saga Sörö aus Schweden wurde mit 10:0 von der Matte gefegt! Auch Aniela Kaeczmitowicz aus Berlin war chancenlos gegen unsere Amazone und musste sich 0:8 geschlagen geben. Ihre nächsten Gegnerin Olivia Forsberg aus Schweden war die Einzigste, die Gerda an diesem Tag schlagen konnte. Denkbar knapp verlor Gerda mit 3:2. Im vierten Kampf in ihrem Pool war es Jasmin Jakob aus Neckargartach die mit 8:0 gegen Gerda verlor. So hieß es nach 3 Siegen und einer Niederlage, kleines Finale, dort wartete Sophie Krauß aus Thalheim! Mit 6:0 setzte sich Gerda durch und bekam am Abend die hochverdiente Bronzemedaille überreicht.

Connor Sammet rang in der Gewichtsklasse bis 92kg. Weder Emre Özmen aus Berlin noch Tadeusz Werner aus Polen hatten eine Chance gegen Connor und verloren beide durch technische Überlegenheit. Im Finale unterlag er gegen David Ovsjanikov mit 6:4 und belegte den 2.Platz.

Max Becher hatte es nicht leicht in seiner Gewichtsklasse bis 71kg. Sein erster Gegner war der spätere Turniersieger Malik Zhalelov aus Kasachstan, dieser lies ihm keine Chance und besiegte Max mit 8:0.

Max-Marten Lüttge hieß der zweite Gegner von Max, diesen konnte er mit 12:3 gewinnen. Gegen Alexander Zentgraf verlor Max sein Poolfinale mit 1:9 und durfte nun um Platz 5 ringen. 0:8 verlor er diesen Kampf und belegte am Ende Platz 6.

Auf den Leistungen unserer Drei kann man aufbauen. Max und Connor werden die Auer Farben am nächsten Wochenende in Prag vertreten ehe am 03.11.2018 der Ligaalltag weiter geht.

 

Schulmeisterschaften 2019 souverän gemeistert.

Ganz stark trumpften am Samstag den 15.09.2018 die Auer Nachwuchsringer bei der 23. Schulmeisterschaft in Zschopau auf. Mit einem eigenen Starterfeld von 22 Kämpfern konnte man in der Gesamtwertung der Schulen einmal Platz 4. und sogar einmal Platz 1. erringen und insgesamt die höchste Punktzahl von allen Vereinen bzw. Schulen erreichen. Mit 9 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen sowie weiteren Platzierungen unter den Top Sechs war man heute Mannschaftsmäßig nicht zu schlagen. Spannendster Kampf war aber das interne Vereinsduell zwischen Leif Ebert und Willi Weiß in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis 29Kg der Jugend D. Leif, der im Gegensatz zur letzten Woche in Braunsbedra eine Gewichtsklasse aufrückte kämpfte sehr clever und machte Willi das Leben sehr schwer. Beide schenkten sich nichts und mussten bis zum Schluß ihre Konzentration oben halten Am Ende hatte aber Willi mit 10:8 Punkten knapp die Nase vorn und wurde somit Erstplatzierter vor Leif Ebert.  Souverän durchgezogen hat auch Leon Mehlhorn in der Gewichtsklasse bis 23Kg der Jugend E da er in seinen fünf Kämpfen alle seine Gegner vorzeitig auf Schultern besiegen konnte. In gleicher Gewichtsklasse waren noch drei andere Vereinskollegen wie Elias Genz der die Bronzemedaille holte sowie Arvid Ebert und Mattheo Jungnickel die jeweils vierter und fünfter wurden. Wichtig war aber das die Jungs alle mindestens einen Sieg für sich holen konnten vorallem Arvid und Mattheo, da dies für Sie der allererste Wettkampf überhaupt war und die beiden sich gut verkauften, so Sylvio Mehlhorn der neben Uwe Klippel unsere Jungs an diesem Tag betreute. Auch alle anderen Auer Ringer zeigten sich von einer guten Seite vorallem die Medaillengewinner.  Debütanten waren auch Erik Skortaczak und John Harzer die sogar in Ihren Gewichtsklassen mit jeweils zwei gewonnenen Kämpfen gleich Gold holen konnten. Insgesamt waren es 100 Teilnehmer bei diesem Turnier. Für die meisten Sportler geht es dann am 30.09.2018 in Werdau beim Sparkassenpokal weiter. Auch hier wird ausschließlich nur im freien Stil gekämpft.

Ergebnisse in der Gesamtübersicht

Jugend E

23Kg  1. Platz Leon Mehlhorn

         3. Platz Elias Genz

         4. Platz Arvid Ebert

         5.Platz Matheo Jungnickel

25Kg  1. Platz Eddie Frötschner

34Kg  1. Platz John Harzer

Jugend D

27Kg  4. Platz Erik Tietze

         9. Platz Finn Boos

29Kg  1. Platz Willi Weiß

          2. Platz Leif Ebert

          3. Platz Vito Hohmann

          6.Platz Lenny Karwinsky

31Kg 2.Platz Robin Britsche

34Kg 1.Platz Emil Rau

        4.Platz Cedric Dummis

38Kg 4.Platz Marius Landmann

        6.Platz Linus Vogel

        7.Platz Nils Schreyer

46Kg 1.Platz Ansgar Lindner

Jugend C

34Kg  1.Platz Finn Weiß

50Kg  1.Platz Erik Lindner 

63Kg 1.Platz Erik Skotarczak

        

 

 

09.09.2018 Geiseltalcup

Wieder ein Jahr vergangen und wieder in der Mannschaftswertung verbessert. Mit Platz 3. in der Gesamtwertung beim 10. Geiseltalcup in Braunsbedra der Jugend C, D und E im Freien Stil konnten die Auer Nachwuchsathleten zufrieden die Heimreise antreten. Obwohl man acht Ausfälle zu verzeichnen hatte war es am Ende zu Platz 2. und 3. eine ganz enge Angelegenheit. Mit 47 Punkten waren es gerade mal 2. Punkte zum Luckenwalder Sportclub und 4 zum RV Thalheim die sich den Wanderpokal einheimsen konnten. Beigetragen zu diesen Erfolg haben Leon Mehlhorn mit Platz 3. und Eddie Frötschner mit Platz 4. in der Gewichtsklasse bis 23Kg der Jugend E. Vito Hohmann mit Platz 3. bis 28Kg, Lenny Karwinsky und Willi Weiß mit Platz 2. und 3. bis 31Kg der Jugend E und Ansgar Lindner mit Platz 1. bis 46Kg der Jugend E. In der Jugend D waren es Leif Ebert mit Platz 3. bis 27Kg, Emil Rau mit Platz 1. bis 34Kg und Erik Lindner mit ebenfalls Platz 1. bis 50 Kg. Auftrumpfen in der Jugend C konnte wiedereinmal Finn Weiß bis 31Kg der souverän erster wurde. Einen guten Zweiten Platz und ebenfalls wichtige Punkte holte Thorben Ebert bis 42Kg. So waren die mitgereisten Trainer und Betreuer Uwe Klippel, Björn Schöniger und Sylvio Mehlhorn sehr zufrieden mit den Leistungen der meisten Sportler. Nächste Woche geht es in Zschopau weiter mit den Schulmeisterschaften.

 

Wolfgang Bohne Turnier

Am 05.05.18 fand in Thalheim das sehr gut organisierte "Wolfgang Bohne Gedächtnissturnier" statt. Unter den 356 Teilnehmern befanden sich auch 10 Auer Nachwuchsringer. Drei Goldmedaillen gab es für Gerda Barth, die auch als beste Kämpferin geehrt wurde, Ansgar Lindner und Erik Lindner. Für Finn Weiß, Thorben Ebert und Willy Weiß gab es für die zweiten Plätze die Silbermedaillen. Svenja Unger und Emil Rau belegten beide den 6.Platz, Leif Ebert erringt den 9.Platz und Lenny Karwinski den 12.Platz. Die Trainer Björn Schöniger und Jürgen Becher waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge im Turnier zufrieden. Somit konnte man unter 46 Vereinen den 8. Platz belegen.(JB)

 

Connor holt Bronze

Am vergangenen Wochenende, fanden die Deutschen Meisterschaften der Jugend A im griechisch-römisch und freien Stil statt.
Für eine Überraschung sorgte Connor Sammet (92kg griechisch-römisch), der sich mit 4 Siegen und nur einer denkbar knappen 2:3 Niederlage im Poolfinale, die Bronze Medaille holte.
Einen sehr starken Auftritt legte auch Maximilian Becher in der Gewichtsklasse bis 71kg (gr.-röm.) hin.
Bei 21 Teilnehmern, konnte Max mit 3 Siegen und 2 Niederlagen einen sehr guten 7. Platz belegen.
Beide Sportler haben noch ein Jahr in der Jugend A vor sich und die Trainer Sylvio Mehlhorn und Björn Schöniger sind sich sicher, dass beide mit viel Trainingsfleiß, nächstes Jahr noch weiter vorne mitkämpfen werden.
Nicht ganz so gut gelaufen ist es bei Jakob Barth, der in der Gewichtsklasse bis 71kg Freistil in Ladenburg an den Start ging.
Nach 2 Siegen und 2 Niederlagen, wobei er eine Niederlage nach einer Führung verschenkte, belegte er am Ende von 20 Teilnehmern Platz 9.(BS)

 

DM Jugend B

Am vergangenen Wochenende, fanden in Herdecke (Nordrhein-Westfalen), die Deutschen Meisterschaften der Jugend B im freien Ringkampf statt.
Für Aue ging zum ersten mal Tony Lehmann an den Start. Tony erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 62kg mit drei vorzeitigen Siegen und zwei Niederlagen einen sehr guten 5. Platz.
Die mitgereisten Eltern von Tony und Trainer Björn Schöniger sind mit seiner Leistung sehr zufrieden.
(BS)
Glückwunsch

Social Media