Der Spielbericht 3. Liga 2022/23 – 12. Spieltag

Datum: 14.10.2022 19:00 Uhr

1:1
FC Erzgebirge Aue Hallescher FC
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Punkteteilung gegen den Halleschen FC

Mann des Abends im Erzgebirgsstadion war Sam Schreck, der beim 1:1 gegen den Halleschen FC zweimal ins Tor traf. Nach dem unglücklichen Eigentor gleich zu Beginn der Partie, erzielte er kurz vor dem Abpfiff auch den hochverdienten Ausgleich. 

Die Partie gegen die Hallenser begann für die Veilchen denkbar ungünstig. Bereits in der dritten Minute lag man mit 0:1 zurück und der Gegentreffer fiel äusserst kurios. Sam Schreck wollte einen Rückpass zu Martin Männel spielen, übersah aber, das der Auer Schlussmann an Strafraumgrenze stand und die Kugel trudelte so ins eigene Tor. 

Nach einer kurzen Phase des sichtlichen Schocks der Auer Mannschaft, übernahmen die Veilchen das Heft des Handelns und dominierten den Gegner fast über die kompletten 90 Spielminuten. 

Dimitri Nazarov, Marvin Stefaniak und Tom Baumgart hatten die besten Chancen in der ersten Hälfte, scheiterten aber entweder am überragend haltenden Felix Gebhardt im Tor der Gäste oder zielten ein wenig zu ungenau neben das Tor der Hallenser. 

Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht. Immer wieder rannten die Veilchen an, belagerten den Gästestrafraum förmlich. Es wurde deutlich, das man immer noch Probleme hat mit dem Toreschiessen, denn den Einsatz konnte keiner den Veilchen absprechen. 

Wie das dann immer so ist im Fussball war es dem zu Beginn noch unglücklichen Sam Schreck fast mit dem Schlusspfiff vorbehalten, die über 10.000 Zuschauer in Extase zu versetzen, sofern sie es mit den Veilchen hielten. Marvin Stefaniak hatte von der rechten Seite an das linke Strafraumeck geflankt von wo aus Sam Schreck überlegt ins lange untere Toreck traf (89.). 

Mit einer grossen Moral erspielten sich die Auer so einen hochverdienten Punkt und bleiben damit auch im vierten Spiel unter Carsten Müller ungeschlagen. Weiter gehts am kommenden Sonntag in Paderborn gegen den SC Verl und man wünscht es dem Team, das die Serie auch dort Bestand hat. 


Spielbericht: Robert Scholz
Foto: Picture Point, Sven Sonntag

FCE-MediaService zum Halle-Spiel - Stimmen aus dem Veilchenlager

3. Liga Saison 2022/2023 - 12. Spieltag
Freitag, 14. Oktober 2022 - 19:00 Uhr
FC Erzgebirge Aue - Hallescher FC

Stimmen aus dem Veilchen-Lager Heimspiel gegen den HFC

MARTIN MÄNNEL
- Vorfreude und Vorzeichen - zum Derby gegen den HFC werden um die 8.000 Zuschauer erwartet

- müssen das schöne Gefühl der letzten Tage und Erfolge abhaken

MARVIN STEFANIAK
- die etwas längere Regenerationszeit war sicher gut für uns, mehr aber nicht - wir gehen auf jeden Fall gestärkt in Spiel

 

 

 

 

Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff
 3.Spielstand: 0:1
Eigentor: Sam Schreck
 35.Spielstand: 0:1
Aljaz Casar
 45.Spielstand: 0:1
Ulrich Taffertshofer
 45.Spielstand: 0:1
Halbzeitpfiff
 46.Spielstand: 0:1
Anpfiff 2. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:1
Leon Damer kommt für Sebastian Müller
 55.Spielstand: 0:1
Niklas Kreuzer
 55.Spielstand: 0:1
Korbinian Burger
 61.Spielstand: 0:1
Tim Danhof kommt für Tom Baumgart
 61.Spielstand: 0:1
Borys Tashchy kommt für Lenn Jastremski
 64.Spielstand: 0:1
Dominik Steczyk
 69.Spielstand: 0:1
Andor Bolyki kommt für Dominik Steczyk
 69.Spielstand: 0:1
Tunay Deniz kommt für Aaron Herzog
 77.Spielstand: 0:1
Dimitrij Nazarov
 80.Spielstand: 0:1
Elias Huth kommt für Ulrich Taffertshofer
 81.Spielstand: 0:1
Louis Samson kommt für Aljaz Casar
 84.Spielstand: 0:1
Jonas Nietfeld
 86.Spielstand: 0:1
Paul-Philipp Besong kommt für Elias Huth
 86.Spielstand: 0:1
Seymour Fünger kommt für Jonas Nietfeld
 89.Spielstand: 1:1
 Tor durch Sam Schreck
 91.Spielstand: 1:1
Marvin Stefaniak
 96.Spielstand: 1:1
Abpfiff

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Taffertshofer (80. Huth, Besong86. ) - Burger - Baumgart (61. Danhof) - Nazarov - Jastremski (61. Tashchy) - Schikora - Barylla - Nkansah - Stefaniak - Schreck
Auswechselbank: Klewin, Danhof, Sorge, Knezevic, Majetschak, Tashchy, Sijaric, Besong, Huth
Trainer: Carsten Müller

Aufstellung: Hallescher FC

Gebhardt - Vollert - Kreuzer - Müller (46. Damer) - Herzog (69. Deniz) - Casar (81. Samson) - Steczyk (69. Bolyki) - Hug - Zimmerschied - Landgraf - Nietfeld (86. Fünger)
Auswechselbank: Mesenhöler, Fünger, Damer, Gayret, Löder, Deniz, Reddemann, Samson, Bolyki
Trainer: Andre Meyer

Stadion und Zuschauer

Stadion:
Zuschauer:10214
Schiedsrichter:Patrick Hanslbauer