Aktuelles

Niederlage gegen den FC Ingolstadt

Mit einem 0:3 mussten sich unsere Veilchen gegen den FC Ingolstadt geschlagen geben. Dabei traf Kittel vor dem Seitenwechsel zur Führung, in der zweiten Hälfte legte Kotzke kurz nach dem Anpfiff nach. Den dritten Treffer erzielte wiederum Kittel, der einen Auer anschoss, wobei die Kugel von da ins Tor rollte. 

Die Begegnung begannen beide Teams zunächst abwartend, man sah den Gästen an, das sie nicht umsonst Tabellenletzter sind und auch unser Team schien verunsichert. Viele Fehlpässe gab es auf beiden Seiten, Spielfluss sah man kaum welchen. 

Gefährlich wurde es, wenn überhaupt, nur nach Standardsituationen. Und davon hatte Ingolstadt wesentlich mehr, zum Schluss 8:0 Ecken für die Gäste. Ein Standard (Einwurf) brachte die Führung für die Schanzer, Kittel tankte sich von rechts in den Strafraum nach einer kurz ausgeführten Ecke und stand nach einem Doppelpass im Fünfer frei, brauchte nur noch einschieben (14.). 

Der Gegentreffer lähmte unsere Veilchen, die folgenden Minuten spielte eigentlich nur der Gast aus Bayern, riss dabei aber auch keine Bäume aus. Bei zwei Schussversuchen war Männel zur Stelle, mehr passierte nicht. 

Auf der anderen Seite hätte es beim einzigen gefährlichen Angriff der Auer in der ersten Hälfte Elfmeter geben müssen, Mavraj riss Testroet um beim Versuch den Ball ins Tor zu bugsieren, Iyoha hatte geflankt. Der Pfiff blieb aus und so stand es zur Pause 0:1 aus unserer Sicht. 

Die zweite Hälfte begann gleich mit dem nächsten Nackenschlag für unsere Veilchen. Mit der ersten Chance erzielten die Gäste das zweite Tor. Kotzke konnte nach einer Ecke einen zu kurz abgewehrten Ball aus Nahdistanz ins Tor unterbringen (50.). 

Man spürte danach förmlich, dass das Spiel bereits jetzt verloren war, zu wenig passierte in der folgenden Minuten auf dem Platz. Ein Distanzschuss von Hochscheidt, den Tschauner mit den Fingerspitzen abwehrte, war das einzig nennenswerte in dieser Phase. 

Eine Viertelstunde vor Schluss machten die Gäste dann endgültig den Deckel drauf. Kittel setzte sich im Strafraum auf der rechten Seite durch, passte von der Grundlinie in die Mitte und dort fälschte ein Auer die Kugel unglücklich ins eigene Netz ab (77.). 

 

Danach passierte nichts mehr, die Zeit lief herunter ohne das erwähnenswertes passierte. So blieb es bei der bitteren Niederlage gegen die Gäste aus Bayern. Nächsten Sonnabend steht dann die nächste Partie an, in hamburg geht es gegen den FC St. Pauli.

Spielbericht: Robert Scholz.

10.02.2019 15:55


Aktuelles Spiel 22. Spieltag

16.02.19 (Sa)  13:00 Uhr
:
FC St. Pauli 1:2
FC Erzgebirge Aue

Eintrittskarten

Werbung

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

7314

Werbung

Social Media