Aktuelles

Unnötige Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf

Mit einem 0:1 mussten sich die Veilchen gegen Fortuna Düsseldorf geschlagen geben. Der Treffer fiel bereits in der ersten Hälfte, Hennings verwandelte einen Foulelfmeter. Aus dem Spiel hatten die Auer die besseren Chancen, blieben aber ihrer Schwäche im Abschluss treu.
Dabei hätte es so gut anfangen können, wenn Nicolas Kühn nach gerade mal zehn Sekunden den Ball ins Tor geschossen hätte. Von der Mittellinie lief der schnelle Angreifer auf das Tor zu, scheiterte am Ende aber an Kastenmeier im Gehäuse der Gäste (1.). 

Auch in der Folge blieben die Veilchen spielbestimmend, jedoch vor dem Tor weiterhin viel zu ungenau und ohne Durchschlagskraft. Man sah beiden Teams an, dass sie schlecht in die Saison gestartet waren und zurecht in der Tabell unten stehen. 

Leider rächen sich oftmals solche Szenen, wenn man vorne Chancen hat und diese nicht nutzt. Mit dem ersten richtigen Angriff der Düsseldorfer wurde es urplötzlich gefährlich und Martin Männel musste zur Ecke klären. Die brachte Tanaka per Nachschuss in die Maschen. Da Klarer aber Männel die Sicht versperrte und im Abseits stand, zählte der Treffer nicht. Kurzes durchatmen bei den Auer Anhängern.
Gleich mit der nächsten offensiven Aktion brachten sich die Veilchen quasi selbst in Rückstand. Philip Riese foulte an der Grenze des Strafraumes den Düsseldorfer Klaus. Hennings hatte keine Mühe vom Elfmeterpunkt (28.). 

Mit diesem Treffer war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Den Gästen war es egal, mit so wenig Aufwand zur Führung kommt man nicht oft. In der Folge passierte auf dem Platz nicht viel und es war folgerichtig, dass es mit dem Rückstand in die Kabinen ging. 

Die zweite Hälfte begannen die Veilchen wieder mit mehr Schwung. Aber es zeigte sich deutlich, dass nach vorn die Ideen fehlten und es die Gäste nicht schwer hatten, ihre Defensive dicht zu halten, was bei der eigenen Führung ja ausreichte. 

Mit zunehmender Spielzeit verflachte das Spiel immer mehr. Es fehlte einfach das klare Signal, hier noch die Partie drehen zu wollen. Torchancen blieben Mangelware. Am Ende war es der Schwäche der Gäste zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist.

Weiter geht's am kommenden Sonntag wieder hier bei uns im Erzgebirgsstadion. Gegen den SC Paderborn sind drei Punkte Pflicht, um nicht weiter und noch fester am Tabellenende zu stehen.
 

Spielbericht: Robert Scholz
Newsfoto: Picture Point - Sven Sonntag

12.09.2021 16:03


Aktuelles Spiel 9. Spieltag

01.10.21 (Fr)  18:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
HSV

Aktuelle Mitgliederzahl

9268

Mitgliedsantrag

Werbung

Social Media