Aktuelles

Unnötige 1:2 Niederlage in Karlsruhe

Die Veilchen verlieren trotz etlicher hochkarätiger Chancen mit 1:2 beim Karlsruher SC. Nachdem man zur Pause hätte führen müssen geriet man kurz danach durch Schleusener und Hofmann in Rückstand, Anthony Barylla verkürzte zwar noch aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. 

Man musste sich in der ersten Hälfte die Augen reiben, nicht der Favorit aus Baden machte das Spiel sondern die Auer waren das weitaus gefährlichere Team. Allerdings, und das zieht sich ja schon länger wie ein roter Faden durch diese Saison, liess man reihenweise gute Chancen liegen. 

Zunächst war es Nicolas Kühn, der mit einem Solo bis in den Strafraum des KSC zog und dann an Gersbeck scheiterte, obwohl in der Mitte zwei Auer mitgelaufen waren, die nur noch hätten ins leere Tor schieben brauchen. 

Kurze Zeit später war es Babacar Gueye, dem die Nerven versagten. Freigespielt stand er rechts im Strafraum allein vor Gersbeck, der die Kugel im den langen Pfosten lenkte. Und wieder nur kurz darauf köpfte Ben Zolinski eine Flanke von Anthony Barylla statt ins ans Aussennetz aus kurzer Distanz. 

Der KSC fiel in der ersten Hälfte nur durch einige halbgare Versuche ein Tor zu erzielen auf, die allesamt keinerlei Gefahr ausstrahlten, Aue hätte längst führen müssen…. 

Leider erfolgte der Schock für die Veilchen unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Der Ball landete nach dem Anstoss umgehend vor dem Auer Kasten, wo die erste Szene gegen Hofmann zwar noch geklärt wurde, beim zweiten Versuch Schleusener aus der Drehung aber in die Maschen traf (46.). 

Damit waren alle guten Vorsätze natürlich dahin und die Veilchen hatten nun grosse Probleme die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. 

Das gelang aber nur bis zur 67. Minute, wieder kam es zu einer unübersichtlichen Strafraumszene, die diesmal Hofmann nutzte uns aus kurzer Distanz einnetzte. Damit schien alles in der Partie gelaufen. 

War es aber 12 Minuten vor dem Ende doch nicht, denn nachdem der eingewechselte Antonio Mance allein auf dem Weg zum Tor war, konnte Gersbeck ihn nur vor dem Strafraum Umsensen. Rot für den Torwart und Freistoß für die Veilchen war die Folge (78.). 

Kuster kam bei den Gastgebern ins Tor, Hofmann musste dafür ebenfalls vom Platz. Anthony Barylla legte sich die Kugel 30m vor dem Tor zurecht und schlenzte den Ball genau ins linke untere Eck zum Anschluss (82.). 

Nun wurde es hektisch, die Veilchen warfen alles nach vorn. Eckbälle und Flanken flogen in den Strafraum, Martin Männel war mit aufgerückt. Mance hatte dabei noch die Chance zum Ausgleich aber Kuster war im Weg. Danach war Schluss und wieder müssen die Auer ohne Punkte heimreisen. 

Jetzt kommt es am kommenden Wochenende zum ultimativen Kampf gegen den Abstieg wenn Ingolstadt zu Gast im Erzgebirgsstadion ist. Der Sieger robbt sich heran an die Plätze über dem Strich, der Verlierer wird wohl schon für lange Zeit den Anschluss verlieren. Anstoss ist Freitag 18:30 Uhr und alle die es mit den Veilchen gut meinen sollten dabei für einen Hexenkessel sorgen. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

16.10.2021 16:27


Aktuelles Spiel 15. Spieltag

27.11.21 (Sa)  13:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue 1:2
SV Darmstadt 98

Aktuelle Mitgliederzahl

9277

Mitgliedsantrag

Werbung

Social Media