Aktuelles

Riesendank nach Wüstenbrand – Vertrag mit Co-Sponsor Wattana GmbH gleich um zwei Jahre verlängert

Seit mehr als zehn Jahren unterstützt das sächsische Textilunternehmen Wattana die Auer Veilchen. Am 16. Oktober vereinbarten Geschäftsführerin Gabriele Götze und FCE-Marketingleiter Enrico Barth die Verlängerung des Co-Sponsorings für weitere zwei Jahre. Zusammen mit dem stellvertretenden Geschäftsführer Alexander Gerber und Vertriebsleiter Thomas Wild informierte sie sich bei einer Führung durchs neue Erzgebirgsstadion über die Situation im Kumpelverein und die besonderen Herausforderungen unter Corona-Bedingungen.

Foto: Anfang dieses Jahres hatte Enrico Barth zuletzt die Wattana GmbH in Wüstenbrand besucht.

„Der FC Erzgebirge ist heute der letzte Ostverein in der 2. Bundesliga, die Auer halten als einzige die Fahne des Ostfußballs hoch. Uns imponiert, wie sich der Klub mit einem überschaubaren Budget gegen Konkurrenten aus Metropolen wie Hamburg, Nürnberg, Hannover oder Düsseldorf behauptet”, so Gabriele Götze. Im Profifußball über derart lange Zeit erfolgreich zu sein, schaffe man nur durch solides Wirtschaften, so wie man es auch bei der Wattana GmbH halte. Das Unternehmen besteht seit 1992, die Wurzeln der Firma reichen gar bis 1958 zurück. Der Betrieb im Hohenstein-Ernstthaler Stadtteil Wüstenbrand beschäftigt vierzig Mitarbeiter, darunter derzeit zwei Lehrlinge. „Wir würden gern mehr Azubis ausbilden, vielleicht hilft uns ja der Werbeauftritt im Erzgebirgsstadion, bekannter zu werden und junge Leute neugierig auf eine Perspektive bei Wattana zu machen”, erwartet die Unternehmerin. „Wir arbeiten unter modernen Bedingungen, haben gut zu tun. Wattana entwickelt und produziert Bekleidung für Polizei, Militär und Spezialeinsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wattana beschäftigt auch Praktikanten bei ihren Pflichtpraktika und Werkstudenten von der FH Zwickau, Sektion Textil. Im Bereich IT ist Wattana dringend auf der Suche nach geeigneten ,Neuzugängen’.” Hier gehe es vorrangig um die Fachrichtung Anwendungsentwicklung, also Kenntnisse im Bereich der Programmierung. „Uns auf diesem anspruchsvollen Markt durchgesetzt zu haben macht stolz. Aber es ist wie bei den Auer Fußballprofis: Es wird einem nichts geschenkt und du musst dir das Erreichte jeden Tag aufs Neue erarbeiten”, sagt Alexander Gerber, der seit früher Jugend Aue-Fan ist und sich in der Freizeit ehrenamtlich im Kumpelverein engagiert. So ist Alex Teil des Veilchenecho-Teams, begleitet als Fotoreporter und Redakteur seit mehr als zwanzig Jahren das Geschehen auf und neben dem Platz.

Foto: Alexander Sesser, Chef der Auer Stadionbrigade, präsentiert die Einsatzkleidung für sein Team, das Wattana-Geschäftsführerin
Gabriele Götze am 16. Oktober mitbrachte. 

Derzeit arbeiten die Wüstenbrander an einer Eigenmarke für Endkunden, informiert Thomas Wild. „Das Produkt soll langlebig, nachhaltig, qualitativ hochwertig und wird auf jeden Fall ein modischer Hingucker sein”, mehr mag der Vertriebschef noch nicht verraten. Was die Marke Wattana ausmacht, davon konnte sich am 16. Oktober schon die Auer Stadionbrigade ein Bild machen. Gabriele Götze und ihr Team hatten hochwertige Wetterschutzkleidung mitgebracht, acht Sets mit Jacke und Hose, wie sie der Betrieb so zum Beispiel auch an Bergretter in den Alpen liefert. „Das ist eine tolle zusätzliche Leistung neben dem finanziellen Sponsorenbeitrag”, bedankt sich Enrico Barth und betont die Bedeutung der langfristigen Vertragsverlängerung. „Derzeit geht es dem Profifußball bekanntlich nicht so gut, umso wichtiger ist es, Zeichen zu setzen. Der Co-Sponsorvertrag gibt Planungssicherheit, zusammen können Wattana und wir langfristig etwas aufbauen. Riesendank nach Wüstenbrand!”

Newsfoto: Gabriele Götze, Thomas Wild und Alexander Gerber wurden beim Aue-Besuch von Enrico Barth durchs Erzgebirgsstadion geführt. FCE-Marketingleiter und Stadionteam-Chef Alexander Sesser freut, dass Wattana den Co-Sponsorvertrag gleich um zwei Jahre verlängert hat.

Text & Fotos: Olaf Seifert

19.11.2020 10:29


Aktuelles Spiel 9. Spieltag

28.11.20 (Sa)  13:00 Uhr
:
SV Sandhausen 1:4
FC Erzgebirge Aue

Aktuelle Mitgliederzahl

9142

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media