Aktuelles

Punkteteilung gegen Jahn Regensburg

Mit einem 1:1 Unentschieden trennten sich unsere Veilchen von Jahn Regensburg. Dabei erzielte Testroet die frühe Führung und damit auch das 500. Zweitligator der Auer. Leider gelang den Gästen nur wenig später der schnelle Ausgleich durch Grüttner. Während die erste Hälfte weitere Chancen brachte, vor allem für die Gäste, kam unser Team in der Schlussphase des Spiels zu Tormöglichkeiten. Passieren sollte allerdings nichts mehr. 

Die Partie war zunächst vom Stimmungsboykott geprägt, den alle Fankurven an diesem Spieltag in den ersten drei Ligen über die gesamte erste Spielhälfte durchführen. Die Teams auf dem Platz blieben aber davon unbeeindruckt, spielten beide sofort nach vorn. 

Das sollte sich zunächst auf Seiten der Auer auszahlen.Nachdem der erste Konterversuch über Hochscheidt noch verpuffte, brachte der zweite die frühe Führung. Hochscheidt legte die Kugel in der neunten Minute über links Krüger in den Lauf. Dieser zog in den Strafraum, vernaschte seinen Gegenspieler im eins gegen eins und passte in die MItte. Dort lauerte Testroet und hatte keine Probleme den Ball aus Nahdistanz einzuschieben. 

Leider hielt die Führung nur kurz. Mit dem ersten Angriff nach dem Gegentor erzielten die Gäste aus Regensburg den postwendenden Ausgleich. Fein ging links in den Auer Strafraum, passte scharf quer in die Mitte, wo Grüttner den Ball aus Nahdistanz in die Maschen köpfte (12.). 

Auch die nächsten Minuten gehörten den Gästen aus der Oberpfalz. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das Tor von Männel, vergaben aber selbst beste Chancen (Grüttner nach einem Querpass von George) oder scheiterten am gut reagierenden Männel, der einen Knaller aus Nahdistanz, wiederum von Grüttner, entschärfte. 

Kurz vor der Pause hatte dann unser Team noch die Chance zur erneuten Führung, Krüger legte eine Flanke schön mit der Hacke zurück auf Rizzuto, der an einem Abwehrbein vor der Torlinie scheiterte. 

Die zweite Hälfte zeigte dann zunächst ein zwar umkämpftes aber auch in Sachen Torchancen verflachtes Spiel. Während im Mittelfeld um die Bälle gekämpft wurde, fehlte hüben wie drüben der Zug zum Tor. 

Im Laufe der letzten zwanzig Spielminuten kamen unsere Veilchen wieder wesentloich besser ins Spiel und erzwangen noch einige Torschüsse. So kam Fandrich nach einer schönen Flanke des eingewechselten Iyoha frei zum Kopfball, scheiterte an Pentke der die Kugel aus dem Winkel holte. 

Wenig später war es wieder Fandrich, der von der Strafraumgrenze aus vollem Lauf abzog und nur knapp über die Querlatte zielte. Schlussendlich blieb es bei der 1:1 Punkteteilung, die insgesamt nach der zweiten Hälfte auch in Ordnung ging, auch wenn man in der ersten Hälfte in der ein oder anderen Situation das Glück auf unserer Seite hatte. 

Die nächste Partie steigt nun am kommenden Sonnabend 13:00 Uhr in Fürth, bevor in zwei Wochen am 16.12. 13:30 Uhr das Heimspiel gegen Darmstadt auf dem Programm steht. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Gabor Krieg - PicturePoint

30.11.2018 20:57


Aktuelles Spiel 17. Spieltag

16.12.18 (So)  13:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
SV Darmstadt 98

Adventskalender

Werbung

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

7314

Werbung

Social Media