Aktuelles

Punkteteilung gegen Holstein Kiel

Mit einem 1:1 Unentschieden trennten sich unsere Veilchen von Holstein Kiel. Die frühe Führung von Florian Krüger konnte Serra kurz darauf für die Gäste aus dem Norden ausgleichen. Trotz vieler Chancen blieb es am Ende nur bei einem Punkt für die Auer. 

Vor 500 Zuschauern, die aufgrund der aktuellen Situation und Entscheidung der Politik das letzte Mal bis zumindest Anfang Dezember im Stadion sein durften, begannen die Veilchen wie die berühmte Feuerwehr. 

Gleich der erste herausgespielte Angriff brachte die frühe Führung. Über die rechte Seite spielten sich Pascal Testroet und Tom Baumgart mit einem Doppelpass zur Grundlinie. Baumgart brachte von dort den Ball scharf vor des Tor, wo Florian Krüger aus kurzer Distanz per Hacke ein wunderschönes Tor erzielte (2.). 

Auch nach dem Treffer erspielten sich die Auer weitere gute Gelegenheiten, Testroet, Krüger und auch Zolinski vergaben die Chance frühzeitig zu erhöhen. 

So kam es wie es meist kommt, mit dem ersten richtigen Gegenangriff der Gäste aus dem hohen Norden fiel der Ausgleich. Mühling konnte von der linken Seite den Ball flach in die Mitte passen, Serra schaltete am schnellsten und jagte die Kugel aus rund 8 Metern links ins Tor (9.). 

Kurz darauf hätte Serra auch die Führung für die Gäste erzielen können, fast die gleiche Situation schloss er mit einem Schuss über die Querlatte ab. 

Mit der nächsten Aktion dezimierten sich die Kieler dann selbst. Neumann und Strauß stiegen an der Seitenlinie zum Kopfball hoch. Der Kieler setzte dabei seinen Ellenbogen an Rammbock ein und sah dafür zunächst Gelb, nach Ansicht der Bilder durch den Videoassistent zurecht die Rote Karte (16.). 

Ab diesem Moment spielten nur noch die Auer nach vorn, Kiel zog sich komplett zurück und wartete lediglich auf den einen Konter, der ihnen das entscheidende Tor bringen sollte. Es war quasi wie im Handball, die Veilchen belagerten den Strafraum und liessen den Ball gut laufen. 

Es ergaben sich dabei auch einige Chancen, aber entweder hatte Gelios im Tor der Gäste noch die Fingerspitzen dran oder die Auer waren im Abschluss zu ungenau. So ging es in die Kabinen mit dem 1:1. 

Die zweite Hälfte hatte dann noch eine Steigerung in Sachen Ballbesitz für die Auer zu bieten, phasenweise kamen die Kieler Minutenlang nicht in Ballbesitz. Doch trotz allem anrennen, es kam einfach nicht zu dem einen Moment wo man mit aller Macht die Führung erzielen konnte. 

In der letzten Viertelstunde merkte man den Veilchen das permanente anrennen an, die Kräfte liessen merklich nach. Am Einsatz mangelte es nicht, zu kleiner Zeit hatte man das Gefühl Aue gibt sich mit dem einen Punkt zufrieden. 

Auf Kieler Seite muss man in der kompletten zweiten Hälfte nur einen Torschuss verzeichnen. Mühling kam dabei aus dem Strafraum heraus zum Abschluss, setzte den Ball links neben das Tor von Martin Männel. 

Am Ende verteidigten die Gäste sich den einen Punkt clever und so blieb es beim 1:1 Unentschieden. Weiter gehts am kommenden Wochenende in Hannover für die Veilchen bevor nach der Länderspielpause Darmstadt zu gast im Erzgebirgsstadion ist. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag  - PicturePoint

31.10.2020 15:42


Aktuelles Spiel 17. Spieltag

22.01.21 (Fr)  18:30 Uhr
:
VfL Osnabrück
FC Erzgebirge Aue

Aktuelle Mitgliederzahl

9187

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media