Aktuelles

Punkteteilung gegen den Tabellenführer

Wenn der heimstärkste auf das auswärtsbeste Team trifft kommt meist ein gutes Spiel heraus. Das einzige was am heutigen Abend fehlte waren die Treffer, denn am Ende stand ein 0:0 auf der Anzeigetafel. Beide Mannschaften hatten ihre guten Chancen, aber die Torleute waren in diesen Situationen zur Stelle und hielten die Tore sauber. 

Die Gäste aus Bielefeld zeigten sich von Beginn an als der erwartet schwere Gegner. Hinten stand man zunächst sicher und suchte meist mit langen Bällen auf Klos und Voglsammer die beiden sehr gefährlichen Angreifer des Spitzenreiters. 

Die Veilchen ihrerseits standen dem in nichts nach, auch die Auer standen hinten sehr sicher und suchten mit Hochscheidt und Krüger die schnellen Stürmer. Und beinahe hätte dies auch die Führung gebracht. 

Bei einem schnellen Konter über Krüger und Hochscheidt, vernaschte dieser seinen Gegenspieler im Strafraum und zog auf das kurze Eck ab. Ortega tauchte reaktionsschnell ab und hielt mit Mühe den Schuss aus 12m (14.). 

Nur weinge Minuten später die beste Chance für die Auer in der ersten Hälfte. Diesmal war es Hochscheidt, der den langen Abschlag von Männel gut sicherte und damit Krüger auf der linken Seite des Strafraum frei spielte. Doch der junge Auer Angreifer nahm den Ball nicht direkt was hier besser gewesen wäre sondern stoppte die Kugel und gab so Ortega die Chance die Kugel abzuwehren (16.). 

Die Gäste aus Ostwestfalen hatten nach einer halben Stunde ihre beste Chance im Spiel. Über rechts flankte Prietl in die Mitte und fand dort Klos im Fünfmeterraum freistehend. Dieser brachte die Kugel per Kopfball aufs Tor doch Männel rettete mit einem Riesenreflex (30.). 

Bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams, erst in der letzten Minute hatte wiederum Klos noch einmal die Chace zur Führung, wieer war Männel zur Stelle und hielt den Schuss aus Nahdistanz. 

In der zweiten Hälfte dominierten weiter die Abwehreihen auf beiden Seiten. Keiner wollte einen Fehler machen. Ein Versuch von Voglsammer, den Männel entschärfte und einen Konter über die linke Seite, den der Auer Neuzugang Rasmussen in der Mitte klären konnte waren die einzige Ausbeute für die Gäste. 

Auf der anderen Seite war es auch für die Veilchen schwer die dicht stehende Abwehr der Bielefelder zu überwinden. Ein Klasse Distanzschuss von Nazarov, den Ortega wieder gut abwehrte war da die beste Szene der zweiten Hälfte für die Auer. 

Beiden Teams fehlte am Ende auch sichtbar die Kraft nach dem Spielen vor drei Tagen, um hier eine Schlussoffensive zu zeigen. So blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden und damit bleiben die Veilche auch gegen den Tabellenführer und auswärts besten team ungeschlagen. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: FC Erzgebirge Aue

31.01.2020 22:12


Aktuelles Spiel 24. Spieltag

29.02.20 (Sa)  13:00 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
Hamburger SV

Aktuelle Mitgliederzahl

8761

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media