Aktuelles

Niederlage gegen Dresden

Mit einem 1:4 verlieren unsere Veilchen gegen Dynamo Dresden. Dabei fielen alle Tore der Gäste bereits vor dem Seitenwechsel. Torschützen für die Gäste waren Müller, Kreuzer und Kutschke (2), sowie Nazarov für die Veilchen nach der Pause. Die Auer bekamen überhaupt keinen Zugriff auf die Partie in der ersten Hälfte und müssen nach dieser schmerzhaften Niederlage mehr denn je schnellstens den Schalter umlegen und die nächsten Partien erfolgreicher gestalten.

Die Partie begann in den ersten Minuten mit dem oft gesehen abtasten. Dieses endete abrupt mit der ersten Ecke für die Gäste. Kutschke köpfte den Ball in Richtung Auer Tor, Müller staubte aus Nahdistanz zur Führung ab (16.).

Die Veilchen zeigten sich dadurch doch geschockt, man lief zwar weiter an und versuchte vor das Tor der Dresdner zu kommen, die Konter, in die man dadurch lief waren allerdings brandgefährlich. So war es Kreuzer, der mit einem Gewaltschuss aus rund 16m das zweite Tor erzielte (21.), als sich die Auer einen dieser Konter einfingen.

Die restliche Spielzeit in der ersten Hälfte lief dann genau nach diesem Schema ab, Aue spielte bis zum Strafraum  und lief in etliche weitere Konter. Vor dem Seitenwechsel sollte es dann nach Ecken noch zwei weitere Tiefschläge für unsere Veilchen geben. In der 38. und 45. Minute stand dabei jeweils Kutschke im Strafraum sträflich frei und köpfte zum 3. und 4. Gegentreffer ins Netz.

Die zweite Hälfte zeigte dann Auer, die noch einmal alles versuchen  wollten, um heute hier nicht am Ende dieses Ergebnis stehen zu haben. Kaufmann scheiterte bereits Sekunden nach der Wiederanpfiff, auch Bunjaku brachte kurz darauf die Kugel nicht ins Tor.

Nach einem Foul an Kvesic im Strafraum zeigte Schiedsrichter Gräfe auf den Punkt. Nazarov schnappte sich die Kugel und traf links unten in die Maschen (60.).

Die folgenden Minuten sollten dann weitere Angriffe der Veilchen bringen, doch die blieben allesamt ohne Erfolg. Die beste Chance hatte dabei Kvesic, der nach einer Ecke aus 10m nur den linken Pfosten traf.

Am Ende blieb es bei der deutlichen Niederlage. In den nächsten vier Spielen kommen nun die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf auf unsere Auer zu, da gilt es endgültig ein anderes Gesicht zu zeigen, wenn man die Saison erfolgreich abschließen will.

Spielbericht: Robert Scholz.

26.02.2017 15:23


Aktuelles Spiel 3. Spieltag

04.10.20 (So)  13:30 Uhr
:
Hamburger SV
FC Erzgebirge Aue

Aktuelle Mitgliederzahl

9139

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media