Aktuelles

HAUPTSPONSOR Nickelhütte Aue GmbH: „Metal Recycling is our DNA”

Jacob Metal Group startet gemeinsamen Markenauftritt

International aktiv, regional verwurzelt und der Tradition verbunden, ist die Jacob Metal Group (JMG) eines der weltweit führenden Familienunternehmen, wenn es um Metallrecycling geht. Die Nickelhütte Aue GmbH (NHA) gehört gemeinsam mit fünf weiteren selbstständigen Unternehmen zu der führenden, nicht konzerngebundenen Unternehmensgruppe in Europa, die in allen Bereichen des Metallrecyclings und -handels tätig ist. Mit dem neuen, gemeinsamen Markenauftritt „Metal Recycling is our DNA” unterstreicht JMG seine Stärken auf dem Weltmarkt. Insgesamt sind circa 1.000 Mitarbeiter im JMG-Verbund beschäftigt. Das Leistungsspektrum reicht vom klassischen Metallhandel bis zum Recycling komplexer industrieller Rückstände in hochmodernen Anlagen. Säulen sind neben der Auer Nickelhütte die Siegfried Jacob Metallwerke im westfälischen Ennepetal, Siegfried Jacob Hamburg in Glinde (Schleswig-Holstein), Ireland Alloys in Schottland sowie Jacomij Metalen und Jacomij Electronics Recycling in den Niederlanden. Der Name Siegried Jacob würdigt dabei jenen Unternehmer, der die Nickelhütte 1990 als Gesellschafter übernahm und Ehrenbürger der Erzgebirgsstadt ist. „Die Siegfried Jacob Metallwerke investierten eine zweistellige Millionensumme in Technik, Infrastruktur, Umwelt- und Gesundheitsschutz am Standort Aue. Allein hätte unser Betrieb den Weg in die Marktwirtschaft wahrscheinlich nicht geschafft, Siegfried Jacob glaubte an uns. Gemeinsam schrieben wir eine deutsche-deutsche Erfolgsgeschichte”, ist NHA-Geschäftsführer Henry Sobieraj überzeugt.


Die Wurzeln der erzgebirgischen Marke reichen bis 1635 zurück. Traditionsbewusstsein zählt darum genauso wie Team- und Innovationsgeist, Loyalität und sozialer Einsatz für Jugend, Sport und Kultur zu den Werten. Die Nickelhütte beschäftigt aktuell gut 480 Menschen, darunter 23 Lehrlinge und BA-Studenten. Sie recyceln im Mehrschichtbetrieb Nichteisenmetalle aller Art, Form und Größe, darunter komplexe Verbindungen. Als einer der wenigen in der Branche verfügen die Auer über eine angeschlossene Verarbeitung, bestehend aus Pyro- und Hydrometallurgie. Ein Feld, auf dem NHA bereits starke Kapazitäten und Kompetenzen besitzt, sind Lithum-Ionen-Akkus aus der Elektromobilität. „Dieser Markt wird sich vervielfachen, entsprechend gewinnen Fachkräfte an Bedeutung. 2021 sind altersbedingt im Erzgebirgskreis doppelt so viele aus dem Arbeitsprozess ausgeschieden, wie junge eintraten. Das unterstreicht die Herausforderung, eine lebenswerte Region zu schaffen”, betont Sobieraj. Neben der Berufsausbildung und -qualifizierung wolle man noch mehr Quereinsteiger begeistern. Neben attraktiven Leistungen für die Mitarbeiter spiele das soziale Engagement eine enorme Rolle. Die Nickelhütte betreibt die Bowlingstreet und das Icehouse und schafft so in der Neustadt kulturelle Angebote für die Region. Außerdem unterstützt sie großzügig Jugend und Sport, so etwa mit der eigenen SG Nickelhütte oder auch beim FC Erzgebirge, dem EHV und den Schönheider Eishockey-Wölfen. Zu den Heimspielen schauen Henry Sobieraj und seine Frau selbst gern vorbei, wobei sie längst Stammleser des Veilchenechos sind: „Mit unseren Anzeigen möchte die Nickelhütte nicht nur dem Stadionmagazin helfen, sondern damit auch in Pandemiezeiten viele Sportfreunde erreichen. Die Hefte digital im Internet zu publizieren ist dafür wichtig. Doch auch Programme aus Papier wollen wir nicht missen, denn wir sind eher die ,analogen Leser’. Herzlichen Glückwunsch zur 500. Ausgabe, macht weiter so!”

Text: Olaf Seifert

jacobmetal.group/de/unternehmen,
nickelhuette-aue.de/de
Alles zu Karrieremöglichkeiten und Jobs:
nickelhuette-aue.de/de/karriere

26.01.2022 08:00


Aktuelles Spiel 11. Spieltag

08.10.22 (Sa)  14:00 Uhr
:
VfB Oldenburg
FC Erzgebirge Aue

Aktuelle Mitgliederzahl

9437

Mitgliedsantrag

Werbung

Social Media