Aktuelles

Gemeinsame Erklärung zur beabsichtigten Spielabsage FCE Aue - SV Sandhausen

Aufgrund teils widersprüchlicher Aussagen zu o. g. Thematik erklären der FC Erzgebirge Aue und das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises: Im Vorfeld des o. g. Spiels hat es heute (12.03.2020) einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin der vorgenannten Beteiligten gegeben. Dabei wurde eine Risikobewertung gemäß den Grundsätzen des Robert-Koch-Instituts für die Durchführung von Großveranstaltungen vorgenommen. Im Ergebnis wurde der Durchführung des Spiels durch Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises nur unter der Auflage zugestimmt, dass dieses unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Hintergrund der Entscheidung war dabei insbesondere die Tatsache, dass sich bei der letzten Begegnung des FC Erzgebirge Aue bei Dynamo Dresden vom 08.03.2020 zwei Aue-Anhänger innerhalb des Stadions befunden haben, bei denen sich zwischenzeitlich eine Infektion mit COVID-19 amtlich bestätigt hat. Die zwei an COVID-19 erkrankten Personen der Begegnung Dynamo Dresden – FC Erzgebirge Aue und deren unmittelbare Kontaktpersonen sind ermittelt. Alle medizinischen und sonstigen Maßnahmen zum Schutz des Umfelds sind getroffen. Beide Personen sind nicht wohnhaft im Erzgebirgskreis.

 

Vor diesem Hintergrund und aufgrund der zunehmenden Dynamik im Corona-Geschehen kann das Gesundheitsamt derzeit weitergehende Maßnahmen nicht ausschließen. Der FC Erzgebirge Aue beabsichtigt, das für kommenden Samstag (14.03.2020) geplante Spiel gegen den SV Sandhausen abzusagen, um letztlich auch Spieler und Verantwortliche beider Mannschaften vor einer möglichen Infektion zu schützen. Der FC Erzgebirge Aue und das Gesundheitsamt stehen im Hinblick auf das Coronavirus weiter wie bisher in engem Austausch.


 

12.03.2020 18:45


Aktuelle Mitgliederzahl

9041

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media