Aktuelles

Förderkreismitglied Schloz Wöllenstein „Die Werte des FCE Aue sind auch Unsere”

Mit Beginn dieser Saison verstärkt die Unternehmensgruppe Schloz Wöllenstein – Mercedes-Benz-Vertragspartner mit Sitz in Chemnitz und sechs Standorten im Erzgebirge und Mittelsachsen – die Sponsorenfamilie des FC Erzgebirge. Für die Partnerschaft zum Auer Kumpelverein engagieren sich im Center Annaberg-Buchholz dessen Leiter Kenneth Knabe, Serviceleiter Peter Clausnitzer und die 60 Mitarbeiter des dortigen Teams. Das Sponsoring für Lila-Weiß passt zum Anspruch von Schloz Wöllenstein, unterschiedliche Vereine, Sport und Kultur in Südwestsachsen zu unterstützen.

In diesem Sinne ist die Firmengruppe zum Beispiel Partner des Eduard-von-Winterstein-Theaters in der Kreisstadt und des Werfertags in Thum, fördert sie international erfolgreiche Asse wie Eisschnellläufer Nico Ihle, Dreispringerin Kristin Gierisch und Turnerin Pauline Schäfer aus Chemnitz. „Der FC Erzgebirge ist in der Region besonders populär, macht sie bundesweit bekannt und verkörpert Traditionen und Werte, die auch für unser Unternehmen zählen. Viele Mitarbeiter am Standort Annaberg-Buchholz fahren regelmäßig zu den Spielen nach Aue. Da liegt es nahe, dass sich die Marke Schloz Wöllenstein dort auch im Förderkreis einbringt”, begründet Kenneth Knabe die Entscheidung pro Veilchen. Die sei ihm umso leichter gefallen, weil er selber in der Jugend viel Fußball gespielt habe und voll begeistert sei vom neuen Erzgebigsstadion. „Die Atmosphäre ist großartig, genauso wie der neue VIP-Bereich. Hierher laden wir gern gute Kunden ein, werden aber auch verdiente Mitarbeitern dorthin mitnehmen. Mit dem Besuch eines Zweitligaspiels in diesem Ambiente kann man ihnen Danke sagen.” Werte wie regionale Verbundenheit, Teamgeist oder eine strategisch gute Ausrichtung würden bei Schloz Wöllenstein genauso hochgehalten, fügt der Centerleiter hinzu und anerkennt die Leistung der FCE-Führung.

Ähnlich positiv hat sich sie Schloz-Wöllenstein-Gruppe entwickelt. Das Mercedes-Benz-Center in Annaberg-Buchholz war 1991 mit damals acht Beschäftigten von der Familie Wöllenstein gegründet worden. Einer von ihnen ist Peter Clausnitzer: „1994 wurde der Neubau am Gewerbering eröffnet, vier Jahre später erfolgte die Fusion zur Unternehmensgruppe Schloz Wöllenstein mit in Sachsen insgesamt gut 700 Mitarbeitern. Wir sind Vollanbieter – vom Verkauf und Service bei Pkw, Transportern und Lkw über Versicherungs- und Fahrzeugvermietung bis zum Lackcenter und Aufbautenhersteller reicht die Palette.” Privat- und besonders Firmenkunden schätzen die langen Werkstattöffnungszeiten: montags bis freitags von 7 bis 22 sowie samstag 7 bis 16 Uhr. Derzeit investiert die Marke Mercedes-Benz stark in Elektromobilität, deshalb wird die Ladekapazität in Annaberg- Buchholz ausgebaut. „Um die Herausforderungen von morgen zu bestehen, suchen wir weitere motivierte Fachkräfte sowie Azubis, die wir zu Kfz-Mechatronikern ausbilden”, fügt Centerleiter Knabe hinzu. „Der FCE bietet uns da eine gute Bühne, um noch bekannter zu werden.” (OS) www.swmb.de

VIP-Angebote

Newsfoto: Centerleiter Kenneth Knabe (links), Servicechef Peter Clausnitzer

Text + Foto: Olaf Seifert

01.10.2018 08:48


Aktuelles Spiel 20. Spieltag

22.01.22 (Sa)  20:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
FC Schalke 04

Aktuelle Mitgliederzahl

9183

Mitgliedsantrag

Social Media