Aktuelles

Endstation bereits in der ersten Pokalrunde

Mit einem 0:2 beim SSV Ulm 1846 Fußball mussten unsere Veilchen bereits in der ersten Pokalrunde die Segel streichen. Die Führung erzielte Rühle vor dem Seitenwechsel. Den Schlusspunkt setzte Higl kurz vor dem Abpfiff. Von den Auern war wenig zu sehen, die beste Chance vergab Philipp Zulechner direkt vor dem ersten Gegentor.

Bereits die ersten Spielszenen skizzierten den Spielverlauf für die kommenden 90 Spielminuten. Die Heimelf ging früh drauf, setzte die Veilchen ordentlich unter Druck. Martin Männel musste in den ersten beiden Minuten zweimal hellwach sein und für seine Vorderleute klären, tat dies jedoch souverän.

Auf der anderen Seite taten sich die Auer sehr schwer ihr Spiel aufzuziehen. Viele Fehler im Aufbau zwangen immer wieder
dazu, dem Ball hinterher zu laufen statt zu agieren. So lief in der ersten halben Stunde immer der gleiche Film ab, man eroberte den Ball um ihn direkt wieder herzugeben.

Allerdings muss man erwähnen, die erste 100%-ige Chance hatten die Veilchen. Zulechner holte im Mittelfeld einen Freistoß heraus und bekam den Ball per langem Schlag direkt vor dem Strafraum wieder in den Lauf gespielt. Allein vor dem Tormann versagten ihm aber die Nerven, er schob den Ball am quasi leeren Tor vorbei.

Wie schnell sich sowas rächen kann, wurde kurz darauf deutlich. Mehrere Flanken segelten in den Strafraum der Veilchen und nachdem immer wieder geklärt werden konnte, stand urplötzlich Rühle frei vor dem Tor von Männel und jagte die Kugel
in die Maschen (37.). Die Veilchen wirkten geschockt. Bis zur Pause lief nichts mehr zusammen. So ging es mit der verdienten Führung für Ulm in die Kabinen.

Die zweite Hälfte brachte zunächst ein extrem zerfahrenes Spiel. Während die Gastgeber nicht mehr tun mussten als die Veilchen am Spielaufbau zu hindern, hatte unser Team große Probleme überhaupt den Weg zum Tor der Gastgeber zu finden. Immer wieder wurde der Ball mit einfachen Fehlpässen hergeschenkt. Eine einzige Chance konnten sich die Auer herausspielen. Leider kam Krüger frei vor dem Tor nur ein wenig mit der Fußspitze an den Ball und bugsierte ihn neben das Tor.

Die Zeit lief immer weiter herunter. Bei den Kontern der Heimelf brannte es immer wieder lichterloh, als die Auer alles nach vorn warfen. Kurz vor dem Abpfiff war es dann geschehen. Higl hatte keine Probleme im 2 gegen 1 allein vor Männel den Ball zur Entscheidung einzuschieben.

So endet die Pokalsaison für die Veilchen leider gleich mit dem ersten Spiel - es gibt also viel zu tun in der letzten Woche vor dem Punktspielstart. Am 19.09. (13:00 Uhr) müssen die Veilchen beim Aufsteiger FC Würzburger Kickers ran.
 

Spielbericht: Robert Scholz
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

12.09.2020 20:55


Aktuelles Spiel 3. Spieltag

04.10.20 (So)  13:30 Uhr
:
Hamburger SV
FC Erzgebirge Aue

Aktuelle Mitgliederzahl

9139

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media