Aktuelles

Die Geburt der Veilchen: Am 08.04.1966 erstmals in lila-weiß

Heute feiern unsere Vereinsfarben Geburtstag. Lila-Weiß wird 50! Unser früherer Spieler und Trainer Bringfried 'Binges' Müller blickte für uns in die Geschichte. Das Interview wurde vor 5 Jahren geführt.

 

Im April 1966 entstand das Foto der Auer Oberligamannschaft, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte lila-weiße Trikots trug. Das erste Gästeteam aber, das im Otto-Grotewohl-Stadion mit lila-weißen Dressen antrat, war Motor Zwickau am 11. Dezember 1965. Die Zwickauer bestritten aber nur in der Saison 1965/66 damit einige Auswärtspartien. 

Der damalige Wismut-Trainer Bringfried Müller, dem schon seit Anfang der 1950er Jahre diese Trikotfarben gefielen, wollte für sein Team endlich auch eine attraktive Spielkleidung. Am 8. April 1966 war es dann soweit.

 Die BSG Wismut Aue lief gegen die BSG Chemie Leipzig zum ersten Mal in Lila-Weiß auf. Die 10.000 Zuschauer waren total begeistert, zumal dieses Spiel mit 2:1 gewonnen wurde. Erster Torschütze im neuen Outfit war Kapitän Dietmar Pohl. Von diesem Tag an waren die Vereinsfarben von Wismut Aue Lila-Weiß. So blieb es beim FC Erzgebirge Aue. (BF)

 

Mannschaftsbild:

Jeweils von links; stehend: Konrad Schaller, Mannschaftsleiter Kurt Steinbach, Lothar Killermann, stellvertretender Sektionsleiter Werner Leinhos, Ernst Einsiedel, Heinrich Schnürer I, Heinrich Schnürer II, Dietmar Pohl, Peter Schaarschmidt, Lothar Schmiedel, Harro Miller, Wolfgang Fischer, Gottfried Eberlein, Masseur Lothar Dix, Horst Neff, Trainer Bringfried Müller, Assistenztrainer Karl Wolf;

kniend: Wilfried Göcke, Konrad Wagner, Rudi Groß, Lothar Neupert, Klaus Thiele, Manfred Fuchs, Dieter Gerber, Eberhard Härtwig und Dieter Schüßler. Es fehlt Klaus Zink.

Foto: Archiv Dietmar Pohl;
Deutsches Sportecho vom 9.4.1966: Archiv Burg

07.04.2016 15:41


Aktuelles Spiel 17. Spieltag

13.12.19 (Fr)  18:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue 1:0
Jahn Regensburg

Aktuelle Mitgliederzahl

8428

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media