Aktuelles

Bundesligastart für unsere Ringer

Am 28. September startete die erste Mannschaft der Veilchenringer mit dem Ostderby gegen Greiz in die neue Saison der DRB-Bundesliga. Wie in den letzten Jahren ringen die Auer wieder in der Staffel Südost. Mit dem ASV Schorndorf und dem AC Lichtenfels stiegen zwei gute Mannschaften in diese Staffel auf. Mit dabei sind zudem der SV Siegfried Hallbergmoos und der SV Johannis Nürnberg. Favoriten sind der amtierende Meister SV Wacker Burghausen und der Vizemeister, die Red Devils aus Heilbronn, welche ebenfalls in der Südost-Gruppe antreten. Hinzu kommen die ostdeutschen Vertreter RSV Rotation Greiz und Aue. Hinter den Veilchen liegt eine anstrengende Vorbereitung. Höhepunkt war das einwöchige Trainingslager im ungarischen Tatabánya, an dem 25 Athleten der ersten und zweiten Mannschaft sowie vier Nachwuchskämpfer teilnahmen.

Die Leistungsträger Gábor Madarasi und Krisztián Jäger stießen vor Ort zum Team. „Sechs Tage volles Programm, dreimal täglich Technik-, Kampf- und Ausdauertraining, aber auch Teambuilding, Sightseeing in Budapest und Schwimmen im Balaton standen an. Herzlichen Dank dem Gastgeberverein, Géza Katona und seine Mitstreiter boten uns allerbeste Bedingungen und in Fights mit vielen ungarischen Ringern konnten sich unsere Jungs messen”, lobt Cheftrainer Björn Schöniger.
Mit dem ersten Heimkampf am 3. Oktober erwartet die Veilchen in der ersten Bundesliga gleich der haushohe Titelfavorit. Mit Wacker Burghausen kommt der zweifache und amtierende Deutsche Meister ins Erzgebirge. Los geht es in der BSZ-Halle in der Neustadt um 15 Uhr. Bereits zuvor lohnt sich dort am Tag der Einheit für Ringkampf-Genießer der Besuch. Denn 11 Uhr treffen die siebenbis vierzehnjährigen Auer Talente als Tabellenführer der Jugendliga auf den KFC Leipzig und 13 Uhr empfängt die zweite FCE-Mannschaft die WKG SAV / Großlehna / KFC II aus Leipzig in der Landesliga. Wer Weltklasseathleten live erleben will, kommt dann bei Aue gegen Burghausen auf seine Kosten, weckt Jürgen Becher Appetit. „Bei den Bayern stehen mindestens acht WM-Teilnehmer im Kader. Trotzdem hoffe ich auf die eine oder andere Überraschung. So wie vor zwei Jahren, als wir den späteren Deutschen Meister als einzige Mannschaft hier in Aue bezwangen”, sagt das Vorstandsmitglieder der FCE-Abteilung Ringen. Damit der 3. Oktober ein Sportfest wird, tragen viele Mitglieder und ihre Familien zum Gelingen bei – Organisation und Catering stemmen die Veilchen selber.
Die nächste Auswärtsaufgabe folgt wenig später. Schon am Samstag reist man zum Spitzenklub Johannis Nürnberg, der für seine tolle Hallenstimmung bekannt ist. 19.30 Uhr erfolgt der Anpfiff. Am 12. Oktober, 19.30 Uhr begrüßen die Erzgebirger in der heimischen BSZ-Halle Aufsteiger ASV Schorndorf. „Ich erwarte uns auf Augenhöhe mit diesem Gegner, hier müssen wir unseren Heimbonus ausspielen”, fordert Coach Schöniger. Auch an dem Samstaglocken zuvor wieder Duelle des Auer Jugendligateams (ab 15.30 Uhr) und der zweiten Mannschaft (17.30 Uhr). Am 19. Oktober begrüßen die FCE-Athleten dann mit den Red Devils Heilbronn den Deutschen Vizemeister. Los geht es an dem Sonnabend um 19.30 Uhr.

Vor dem Start in die neue Bundesligasaison haben wir uns mit Uwe Günter (Abteilungsleiter) und Björn Schöniger (Cheftrainer) zum Interview getroffen:

Text: Olaf Seifert

(OS) www.fc-erzgebirge.de/verein-mitglieder/aue-ringen/

27.09.2019 15:37


Aktuelles Spiel 17. Spieltag

13.12.19 (Fr)  18:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue 1:0
Jahn Regensburg

Aktuelle Mitgliederzahl

8428

Mitgliedsantrag

Werbung

Werbung

Social Media