Aktuelles

3:0! Veilchen besiegen Eiserne Berliner!

Mit einem 3:0 Heimsieg gegen den 1.FC Union Berlin fügen unsere Veilchen den Gästen am 18. Spieltag die erste Saisonniederlage zu und belohnen sich selbst zum Weihnachtsfest im letzten Spiel vor der Winterpause. Alle drei Treffer erzielte dabei Pascal Testroet, der damit eine Klasseleistung des Auer Teams krönte. 

Die Partie zeigte in den ersten Minuten eine angriffslustige Gästemannschaft, die zunächst beweisen wollte, das die lange Serie der ungeschlagenen Spiele auch heute bestand haben sollte.  Man hatte bis dato noch kein Spiel in der Saison verloren. 

Das dies natürlich unser Team ändern wollte, wurde mit dem ersten Angriff der Veilchen deutlich. Iyoha erkämpfte sich im eigenen Strafraum den Ball, spielte Doppelpass und zog dann über 80m in Richtung Tor der Unioner. Im Strafraum angekommen spielte er auch noch den genauen Pass zum freien Testroet, der überlegt aus 12m in die rechte untere Ecke schieben konnte (6.). 

Die Gäste antworteten mit weiteren Angriffen, die aber zumeist an der Strafraumgrenze an der Auer Abwehr abprallten. Auch die sieben Ecken in der ersten Hälfte brachten keine Gefahr. Wenn den etwas durchkam war es Männel im Tor, der sich die Kugel aus der Luft holte oder bei einem Freistoss von der linken Seite per Faustabwehr klärte. 

Die Veilchen verlegten sich aufs Kontern und das war auch eine erfolgreiche Strategie! Über die rechte Seite ging es in der 30. Minute nach vorn, Hochscheidt kam an der Strafraumgrenze an den Ball, zog in die Mitte und per straffem Schuss ab Richtung Tor. Mees wehrte den Schuss mit dem Arm ab, Handelfmeter war die Konsequenz. Testroet blieb auch vom Punkt eiskalt, traf unhaltbar in die linke obere Ecke (31.). 

Die Minuten bis zur Halbzeit zeigte Union zwar nochmals, das sie hier keineswegs als Verlierer vom Platz gehen wollten. Aber entweder scheiterte man an Männel, der einen Distanzschuss von Mees parierte (32.) oder verfehlte das Auer Tor knapp (Polter, Mees) aus der Distanz. Kurz vor dem Seitenwechsel war es wiederum Männel, der gegen Andersson aus Nahdistanz in grosser Manier klärte.  

Die zweite Hälfte zeigte dann hochkonzentrierte Veilchen, die den Gästen jetzt schon weit vor dem eigenen Strafraum den Zahn zogen, es dabei auch immer wieder selbst mit offensiven Aktionen versuchte das Ergebnis noch klarer zu gestalten. 

Rizzuto aus spitzem Winkel, Testroet aus rund 14m linker Position waren die ersten guten Versuche hier die Entscheidung frühzeitig zu erzielen. Die Gäste wurden nach rund einer Stunde nochmals gefährlich, aber da zeigte Männel auch sein ganzes Können. Nach einer Rettungsaktion, die Männel selbst etwas misslang, bekam Polter 8m vor dem Tor den Ball. Unsere Nummer 1 war jedoch wieder auf dem Posten und klärte mit einem Superreflex (62.). 

Eine Viertelstunde vor dem Schluss kam dann der letzte Dolchstoss der Veilchen und dieser war richtig Klasse. Iyoha spielte sich über die rechte Seite bis zur Grundlinie und flankte perfekt in die Mitte, wo sich Testroet freigelaufen hatte. Dieser nahm die Kugel per Seitfallzieher perfekt direkt und setzte den Ball genau in den rechten oberen Winkel (74.). Ein Traumtor welches dem Jahr 2018 in Fussball-Aue den krönenden Punkt aufsetzte! 

Die letzten Minuten waren dann einfach nur noch Schaulaufen vor dem fantastischen Auer Publikum. Männel entschärfte eine gute Chance der Gäste zur Resultatsverbesserung, dann war pünktlich Schluss, pfiff der gute Schiedsrichter Jablonski das Jahr für unser Team ab. Unter Riesenjubel liess sich die Mannschaft noch minutenlang in der Fankurve auf dem Zaun feiern. 

Mit 22 Punkten verabschiedete sich der FC Erzgebirge Aue in die Winterpause, ein Klasse-Zwischenstand. Wir wünschen allen Fans des FCE ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2019!! 

Weiter gehts am 29.01.2019 20:30 Uhr in Magdeburg mit dem Ziel sofort einen guten Start ins neue Jahr zu erzielen. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

23.12.2018 16:00


Aktuelles Spiel 27. Spieltag

01.04.19 (Mo)  20:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden

Werbung

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

7314

Werbung

Social Media