Aktuelles

22.04.1957: Kaiser-Kopfball sorgt für 2:1 Sieg der Wismut beim FSV Mainz 05

Umformierte Wismut-Elf gewann in Mainz - FSV Mainz 05– SC Wismut Karl-Marx-Stadt 1:2 (0:1)

Im zweiten Spiel seiner Westdeutschlandreise musste der DDR-Meister seine Mannschaft völlig umbauen. Wolf und Wagner standen auf der Verletztenliste; Gerhard Bauer und Steinbach wurden nach einer schwachen Leistung in Kaiserslautern durch die Ersatzleute Neupert und Freitag ersetzt. Karl Wolf rückte auf den linken Verteidigerposten und Manfred Kaiser wurde rechter Läufer. Zudem konnte man den Wismutspielern noch die Anstrengung von der Begegnung gegen den 1. FC Kaiserslautern anmerken.



So kam es, dass die DDR-Mannschaft in spielerischer Hinsicht klar überlegen war, aber nicht die Kraft aufbrachte, den Gastgeber überzeugend zu schlagen. Nur in den ersten zehn Minuten operierte die Wismut-Elf, wie man es von ihr gewohnt ist. In der 9. Minute wurde Tröger, der mehrmals seine Gefährlichkeit bewies, am rechten Flügel freigespielt, und den flach hereingegebenen Ball verwandelte Günther zum 0:1. Dann bestürmten die Mainzer das Wismut-Tor. Durch die schwache Leistung der beiden Halbstürmer Viertel und Günther zerfiel das Spiel der Wismut-Kumpel immer mehr. Auch Ersatztorhüter Neupert zeigte sich recht unsicher und übertrug seine Nervosität auf die Hintermannschaft.



Schon die erste Minute nach dem Wechsel brachte den Ausgleich durch Götz. Lange Zeit wurde nun die Wismutmannschaft in die Verteidigung gedrängt. Nur Manfred Kaiser, Karl Wolf und Tröger erreichten in diesen Minuten ihre normale Form. Erst gegen Ende des Spieles raffte sich der DDR-Meister noch einmal auf, und Siegfried Kaiser köpfte einen Ball von Günther zum 1:2 ins Tor. In den Schlußminuten hatte Wismut noch mehrere Gelegenheiten, sogar auf 1:3 zu erhöhen. Doch die Stürmer (vor allem Günther), waren am Ende ihrer Kraft und vergaben in den günstigsten Situationen.

Mainz (/): Schedler (Schoneck); Kleemann (Bargon), Höfer; Sommer, Sonnenberger, Bergner; Christ, Buchmann, Elze, Schiffmann, Hollerbach (Götz)

SC Wismut (/): Neubert; Glaser, Müller, K. Wolf; M. Kaiser, Tautenhahn; Freitag (Zink), Tröger, Viertel, Günther, S. Kaiser (Killermann)

Schiedsrichter: Buhl (Bad Kreuznach)

Zuschauer: 5000 (/)

Torfolge: 0:1 Günther (9.), 1:1 Buchmann (46.), 1:2 Siegfried Kaiser (80.)

22.04.2022 09:29


Aktuelles Spiel Testspiel

11.12.22 (So)  13:00 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
Hallescher FC

Aktuelle Mitgliederzahl

9441

Mitgliedsantrag

Werbung

Social Media