Aktuelles

2:2 Punkteteilung gegen Darmstadt

Trotz einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung mussten sich unsere Veilchen am Ende mit einem 2:2 Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 zufrieden geben. Testroet hatte unsere Farben nach dem Seitenwechel mit einem Doppelpack in Führung geschossen, die Gäste kamen in der letzten Viertelstunde durch Höhn und Mehlem zum Ausgleich. Damit schliessen die Veilchen die Hinrunde mit 19 Punkten auf Platz 12 ab, einen Tabellenplatz den am Ende jeder unterschreiben würde. 

Die Partie begann diesmal zwar intensiv aber ohne den grossen Zug zum Tor auf beiden Seiten. Im Mittelfeld wurde verbissen um jeden Ball gekämpft, defensiv standen beide Abwehrreihen jedoch auch sehr sicher. 

Den ersten Torschuss für sich verbuchen konnten die Gäste aus Hessen, Dursun köpfte eine Eingabe von der linken Seite neben den Pfosten des Auer Tores (11.). 

Auf der anderen Seite wurde es das erste Mal nach einem Freistoss von Hochscheidt gefährlich, der aus über 20m abzog und knapp über den Querbalken traf. 

Nur Sekunden später ist wiederum Hochscheidt, der in den Strafraum eindringt und an Heuer Fernandes scheitert, auch Testroet bringt den abgewehrten Ball nicht am Tormann der Gäste vorbei in die Maschen (30.). 

Die letzte Chance vor dem Seitenwechsel leitete Krüger ein, der über die rechte Seite bis an die Grundlinie marschierte und in den Fünfer passte. Dort verpasste zunächst Testroet den Torschuss, im zweiten Anlauf schlenzte Fandrich die Kugel aufs Tor, scheiterte aber an Heuer Fernandes, der mit den Fingerspitzen klärte. 

Die zweite Hälfte zeigte zunächst angriffslustige Gäste. Nachdem Sulu noch neben das Tor köpfte, war es Dursun, der nur Sekunden später von Heller völlig frei gespielt nur an den rechten Pfosten traf (50.). 

Aus diesem Pfostenschuss sollte 21 Sekunden später der Führungstreffer für unsere Veilchen fallen. Kempe schnappte sich die abprallende Kugel, treib den Ball bis zur Mittellinie, wo dieser über Testroet zu Fandrich gelangte. Dieser bediente wieder Testroet, der sich im Laufduell über 30m in den Strafraum hinein durchsetzte, Sulu noch aussteigen liess um überlegt ins Tor zu schieben (50.). 

Unser Team blieb nach der Führung am Drücker. So dauerte es nicht lange bis es wiederum Testroet war, der nachlegen konnte. Krüger nahm kurz nach der Mittellinie einen Ball von Fandrich mit, spielte seine Schnelligkeit aus und zog bis zur Grundlinie. Von dort spielte er die perfekte Flanke in den Fünfmeterraum zu Testroet, der aus Nahdistanz das zweite Tor erzielte (64.). 

Leider gab es danach einen Bruch im Spiel der Auer, die jedoch zunächst nicht viel in der Abwehr zuliessen. Hochscheidt musste verletzt aus dem Spiel und so fehlte etwas die spielerische Linie. 

In der 76. Minute war es dann nach einem Freistoss von der rechten Seite eine Unaufmerksamkeit der Veilchen, die den Ball nicht aus dem Strafraum brachten. So kam Höhn frei vor dem Tor zum Schuss und erzielte den Anschlusstreffer. 

Nur zwei Minuten später fast die gleiche Situation im Auer Strafraum, diesmal war es Mehlem der frei ins Tor schiessen konnte und so das Spiel egalisierte (78.). Die nächsten Minuten verliefen nun etwas wild. Beide Teams wollten den Sieg, es ging hin und her. 

Am Ende blieb es bei der Punkteteilung, die schlussendlich auch gerecht war. Damit schliessen die Veilchen die Hinrunde mit 19 Punkten auf Platz 12 ab, einem Ergebnis das am Ende der Saison jeder gerne unterschreiben würde. 

Zum Jahreschluss empfängt unsere Mannschaft nächste Woche am 23.12. 13:30 Uhr den 1. FC Union Berlin vor hoffentlich vollen Rängen. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

16.12.2018 16:08


Aktuelles Spiel Testspiel

20.01.19 (So)  13:30 Uhr
:
FC Carl Zeiss Jena
FC Erzgebirge Aue

Werbung

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

7314

Werbung

Social Media