Aktuelles

1:1 - Punktgewinn in Regensburg

Mit einem 1:1 trennten sich die Veilchen von Jahn Regensburg. Nach dem frühen Gegentor von George liessen die Auer etliche Chancen liegen. Kurz vor dem Schlusspfiff erlöste Sören Gonther unsere Erzgebirger mit dem Ausgleich und dem am Ende verdienten Punktgewinn.

Wie so oft in den letzten Partien erwischten die Veilchen keinen guten Start in die Partie. Mit quasi dem ersten Torschuss des Spiels geriet man in Rückstand. Albers hatte George freigespielt und der Angreifer der Regensburger lies sich die Chance nicht entgehen und traf zur frühen Führung der Gastgeber (5.).
Nur wenig später hätte das Geburtstagskind Dimitri Nazarov (Glückwunsch auch von dieser Stelle!) die Auer zum Ausgleich schiessen können, leider liess er sich diese Chance entgehen und traf freistehend aus 11 Metern über die Querlatte.
Mehr Ballbesitz, mehr ankommende Pässe aber vor dem Tor dann zu ungenau, so ist das Spiel der Veilchen über weite Teile der ersten Hälfte schnell beschrieben. Trotzdem zappelte der Ball einmal im Netz der Gastgeber, Florian Krüger hatte nach Pass von Pascal Testroet getroffen. Leider war der Auer Angreifer dabei im Abseits stehend und so zählte der Treffer zurecht nicht (24.).
Auch in der nächsten Szene war den Auern der Ausgleich nicht vergönnt, Krüger versprang die Kugel beim Abschluss, ein Problem was heute öfter passierte, der Rasen war in einem nicht Bundesliga würdigem Zustand, Acker trifft es besser als Bezeichnung.
Kurz vor dem Seitenwechsel hätten beide Teams noch einmal für Torjubel sorgen können, auf der einen Seite köpfte Wekesser über die Querlatte, im direkten Gegenzug scheiterte Pascal Testroet an Meyer, den Nachschuss setzte John Patrick Strauß neben das Tor statt zum Ausgleich einzuschieben.
Die zweite Hälfte brachte zunächst wenig erwähnenswertes. Beide Teams bekämpften sich im Mittelfeld, vor den Toren passierte rein gar nichts. Erst nach über 70 gespielten Minuten wurde es wieder spannender.
Albers war auf Seiten der Gastgeber derjenige, der den Reigen der Torchancen eröffnete. Martin Männel mit den Fingerspitzen und danach der Pfosten hielten aber die Auer im Spiel (72.). Kurz darauf vergab Besuschkov die nächste Chance, zielte neben das Tor der Veilchen.
Auch Pascal Testroet hatte in dieser Phase seine Möglichkeit zum Torerfolg, einen Volleyschuss von der Strafraumgrenze konnte ein Abwehrbein vor der Linie klären (74.).
Der Ausgleich fiel dann wie so oft in dieser Saison nach einem schnellen Auer Konter. Martin Männel knallte die Kugel nach Ballgewinn nach vorn an den 16er der Gastgeber, wo Pascal Testroet überragend per Hacke weiter zum nun stürmenden Sören Gonther ablegte. Dieser lies sich die Chance nicht entgehen und traf zum Ausgleich in die Maschen (85.).
In den letzten Minuten der Partie ging es nochmals hin und her und Martin Männel musste gegen George ein letztes Mal sein Können zeigen, danach war das Spiel beendet und die Auer holten in Regensburg den 37. Punkt der Saison.

Weiter gehts am kommenden Wochenende mit der Partie gegen den FC St. Pauli, Anstoss ist Sonnabend 13:00 Uhr im Erzgebirgsstadion.

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Steffen Colditz

04.04.2021 16:27


Aktuelles Spiel 28. Spieltag

10.04.21 (Sa)  13:00 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue 1:3
FC St. Pauli

Aktuelle Mitgliederzahl

9134

Mitgliedsantrag

Werbung

Social Media