Der Spielbericht 2. Bundesliga 2017/18 – 6. Spieltag

Datum: 15.09.2017 18:30 Uhr

0:3
FC Erzgebirge Aue Holstein Kiel
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Niederlage gegen Holstein Kiel

Mit einem 0:3 mussten sich unsere Veilchen gegen Holstein Kiel geschlagen geben. Die Tore für die Gäste erzielten Mühling und Ducksch, der jeweils einmal vor und nach dem Seitenwechsel traf. Solche Tage gibt es im Fussball und durch die englische Woche gibt es bereits am Dienstag die Möglichkeit es in Kaiserslautern besser zu machen. 

Die Gäste aus Kiel zeigten vom Anpfiff weg, warum sie bereits 10 Punkte in dieser Saison aus den ersten 5 Spielen holen konnten. Frühes Pressing, der ballführende Auer wurde umgehend von zwei Gegenspielern attackiert, und nach Balleroberung schnelle Kombinationen in die Spitze, so sah das über die komplette erste Hälfte aus. 

Unsere Veilchen kamen mit dieser sehr agressiven Spielweise überhaupt nicht zurecht, so dass die Führung für die Kieler folgerichtig war. Mühling zog nach einem Angriff von der Strafraumgrenze ab, die Kugel schlug unhaltbar in der rechten unteren Ecke ein (15.). 

Die beste Phase für unser Team begann nach rund einer halben gespielten Stunde, man setzte sich am Strafraum vor Kronholm im Tor der Kieler Störche fest und nach einem Freistoss von der rechten Seite, getreten durch Tiffert, hätte Kalig fast den Ausgleich erzielt, sein Kopfball klatschte an den linken Pfosten. 

Leider zeigte Ducksch fast im direkten Gegenzug wie einfach der Aufsteiger heute zu Toren kam. Freigespielt zog er einfach aus rund 16m ab, der Ball schlug im linken oberen Toreck ein (41.). Dabei blieb es bis zur Pause und die Führung war der Kieler war verdient. 

Die zweite Hälfte begann mit energischeren Veilchen, die die Partie jetzt offener gestalteten. Allerdings blieb es nach dem Wechsel ein weiter intensives Spiel, aber nun fast ohne Torabschlüsse auf beiden Seiten. 

Bis zur 74. Minute dauerte es, ehe wieder eine Chance zu verzeichnen war, und diese war auf Seiten der Gäste. Männel zeigte sein ganzes Können auf der Linie und klärte stark. Nur drei Minuten später war er gegen den starken Ducksch machtlos, der einen Fehler in der Abwehr gnadenlos ausnutzte und aus 16m unter die Latte traf (77.). 

Damit waren die Messen gelesen, die letzten Minuten passierte nicht mehr viel auf dem Platz. Unser Team erwischte einen gebrauchten Tag und musste gegen Kiel verdient die Segel streichen. Groß Zeit zum Nachdenken bleibt nicht, bereits am Dienstag geht es in Kaiserslautern weiter, bevor am Freitag den 22.09.2017 schon das nächste Heimspiel gegen Sandhausen ansteht. Also schnell die Möglichkeit dieses Spiel vergessen zu machen und die nächsten Punkte zu sammlen. 

Spielbericht: Robert Scholz.

Foto: Sven Sonntag - picturePoint

FCE-Audioservice vor dem Heimspiel gegen Holstein Kiel


       PRÄSENTIERT VON
OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


Veilchen-Cheftrainer HANNES DREWS


- Vorfreude auf das erste Heimspiel als Cheftrainer - wir wollen an das Ingolstadt-Spiel anknüpfen


- so ist Fußball - das erste Heimspiel ausgerechnet gegen den Ex-Verein


- Cebio Soukou (musk. Beschwerden) pausiert/Fragezeichen bei Sebastian Hertner (Infekt)/Nicky Adler in der Reha/
  ansonsten keine Sorgen



Aus dem Veilchen-Lager meldet Kapitän MARTIN MÄNNEL

 

Infos zum Spiel

  • Einlass am Spieltag ab 16:30 Uhr; Anstoß ist 18:30 Uhr
  • alle Sitzplatzkarten sind komplett vergriffen
  • Karten für die Fan-Blöcke in der Westtribüne aktuell noch verfügbar (Stand 13.9.17)
  • erwartet werden ca. 8.500 Zuschauer
  • FCE-FanShop, Biergarten und Gaststätte 'Stadionblick' ab Einlassbeginn geöffnet
  • wegen Bauarbeiten ist diesmal keine Anreise mit der Erzgebirgsbahn möglich


Anreise Kiel-Fans

  • von der A 72 (Abfahrt Hartenstein) über den Autobahnzubringer in Richtung Aue; im Gewerbegebiet Aue/Alberoda der Ausschilderung nach Lößnitz folgen
  • reserviert ist der gebührenpflichtige Gästeparkplatz P9 (Parkplatz B169)
  • Gästeeingang ist der ‚Lößnitzer Eingang', wo auch noch Gäste-Eintrittskaren zu haben sind



Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 15.Spielstand: 0:1
Alexander Mühling
 19.Spielstand: 0:1
Nicolai Rapp
 41.Spielstand: 0:2
Marvin Ducksch
 45.Spielstand: 0:2
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 0:2
Anpfiff 2. Halbzeit
 55.Spielstand: 0:2
Dimitrij Nazarov
 67.Spielstand: 0:2
Mario Kvesic kommt für Calogero Rizzuto
 69.Spielstand: 0:2
Philipp Riese
 71.Spielstand: 0:2
David Kinsombi kommt für Dominick Drexler
 74.Spielstand: 0:2
Arianit Ferati kommt für Sören Bertram
 77.Spielstand: 0:3
Marvin Ducksch
 78.Spielstand: 0:3
Aaron Seydel kommt für Marvin Ducksch
 82.Spielstand: 0:3
Sebastian Hertner kommt für Philipp Riese
 83.Spielstand: 0:3
Niklas Hoheneder kommt für Dominik Schmidt
 84.Spielstand: 0:3
Sebastian Heidinger
 87.Spielstand: 0:3
Dominic Peitz
 90.Spielstand: 0:3
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Kalig - Fandrich - Nazarov - Köpke - Rapp - Rizzuto (67. Kvesic) - Bertram (74. Ferati) - Wydra - Tiffert - Riese (82. Hertner)
Auswechselbank: Jendrusch, Hertner, Ferati, Kempe, Kvesic, Cacutalua, Strauß
Trainer: Hannes Drews

Aufstellung: Holstein Kiel

Kronholm - Schmidt (83. Hoheneder) - Czichos - Heidinger - Mühling - Ducksch (78. Seydel) - Peitz - Lewerenz - Hermann - Drexler (71. Kinsombi) - Schindler
Auswechselbank: Kruse, Hoheneder, Kinsombi, Weilandt, Seydel, van den Bergh, Condé
Trainer: Markus Anfang

Stadion und Zuschauer

Stadion:Erzgebirgsstadion
Zuschauer:8000
Schiedsrichter:Tobias Stieler