Der Spielbericht 2. Bundesliga 2016/17 – 11. Spieltag

Datum: 28.10.2016 18:30 Uhr

6:2
TSV 1860 München FC Erzgebirge Aue
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Krasse Fehlentscheidung bringt Veilchen auf die Verliererstraße

Trotz einer guten Leistung mussten sich unsere Veilchen gegen 1860 mit einer Niederlage zufrieden geben. Einen gehörigen Anteil daran hatte der an diesem Tag ganz schwache Schiedsrichter mit einer krassen Fehlentscheidung direkt vor der Pause. Die Treffer für die Veilchen erzielten Köpke und Soukou, für 1860 waren Aycicek (2), Liendl (2), Mölders und Adlung erfolgreich. 

Das Spiel begann für die Auer denkbar ungünstig. Die Heimelf kam gut ins Spiel und nutzte gleich die erste Chance. Rizutto hatte an der Strafraumgrenze gefoult, Aycicek traf mit dem direkten Freistoss aus rund 16m zentral ins Netz (16.). 

Nur kurze Zeit später lag auch der zweite Torschuss im Auer Netz. Olic holte schlitzohrig gegen Rizzuto einen Elfmeter heraus. Liendl traf sicher ins linke untere Eck (23.) 

Unsere Veilchen erholten sich schnell und versuchten sofort die Schwächen der Heimdefensive auszunutzen. Köpke brachte sein Team wieder ins Spiel, er schob eine Flanke von Kvesic von rechts aus Nahdistanz in die Maschen (28.). 

Bis unmittelbar vor der Halbzeit spielte nur noch Aue, die 60er kamen zeitweise nicht mal aus ihrem Strafraum heraus. Trotzdem fiel das Tor gegen die Veilchen. 

Nach einem Konter über Olic, schob dieser die Kugel aus spitzem Winkel aufs Tor, Hertner klärte den Ball vor der Linie mit dem Kopf. Nun kam der Auftritt von Siewer an der Pfeife. Zur Überraschung aller zeigte er auf den Punkt und gab Hertner die Rote Karte. Warum das weiss wohl nur er selbst, eine absolute krasse Fehlentscheidung, die das Spiel massiv beeinflussen sollte. Liendl verwandelte den Strafstoss ins rechte untere Eck (43.). 

Die zweite Hälfte brachte sofort die nächste kalte Dusche. Mölders stand nach einem langen Ball gegen die aufgerückte Auer Mannschaft frei vor Haas und schob die Kugel ins Netz (49.). 

Die Veilchen steckten immer noch nicht auf, gaben weiterhin Gas und hatten damit auch direkt Erfolg. Soukou narrte am Strafraumeck zwei Gegenspieler, schoss aus der Drehung aus rund 16m ins linke obere Toreck (55.). 

In der Folgezeit drückten die 10 Auer die Heimelf in deren eigenen Strafraum, gab damit aber auch Raum für Konter. Und gleich der erste brachte die endgültige Entscheidung. Olic zog allein von der Mittellinie Richtung Tor, bediente vor Haas den mitgelaufenen Aycicek, der aus 8m ins leere Tor traf (72.). 

Damit war die Moral der Veilchen gebrochen, die Spielzeit lief ohne grössere Höhepunkte herunter. Mit dem Schlusspfiff erzielte Adlung noch den Endstand. Die Auer verlassen geschlagen die Allianz Arena obwohl sie spielerisch das bessere Team waren. Man sollte nicht immer die Fehler beim Schiedsrichter suchen, allerdings war er heute mit der krassen Fehlentscheidung vor der Pause mit für diesen Spielverlauf verantswortlich. 

Spielbericht: Robert Scholz.

FCE-Audioservice vor dem Spiel der Veilchen bei den Münchner Löwen

                                      PRÄSENTIERT VON DER ERZGEBIRGSSPARKASSE
                                                                   &
                                     OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


FCE-Cheftrainer PAVEL DOTCHEV

- der Ausblick auf das Spiel in der Allianz Arena



- worauf es ankommt und wir unbedingt achten


- zur Personalsituation


Stimmen aus dem Veilchen-Lager zum Spiel beim TSV 1860

PASCAL KÖPKE


FABIO KAUFMANN

 

 

Hier geht es zu den Fan-News zum Spiel in München:

Fan-News

Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 16.Spielstand: 1:0
Levent Aycicek
direkter Freistoß
 21.Spielstand: 1:0
Julian Riedel
 23.Spielstand: 2:0
Michael Liendl
 28.Spielstand: 2:1
 Tor durch Pascal Köpke
 42.Spielstand: 2:1
Sebastian Hertner
Fehlentscheidung
 43.Spielstand: 3:1
Michael Liendl
 45.Spielstand: 3:1
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 3:1
Anpfiff 2. Halbzeit
 46.Spielstand: 3:1
Milos Degenek kommt für R. Lacazette
 49.Spielstand: 4:1
Sascha Mölders
 55.Spielstand: 4:2
 Tor durch Cebio Soukou
 59.Spielstand: 4:2
Jan Mauersberger
 67.Spielstand: 4:2
Karim Matmour kommt für Fanol Perdedaj
 69.Spielstand: 4:2
Mirnes Pepic kommt für Louis Samson
 72.Spielstand: 5:2
Levent Aycicek
 72.Spielstand: 5:2
Fabio Kaufmann
 73.Spielstand: 5:2
Nicky Adler kommt für Fabio Kaufmann
 77.Spielstand: 5:2
Max Wegner kommt für Mario Kvesic
 85.Spielstand: 5:2
Daniel Adlung kommt für Ivica Olic
 86.Spielstand: 5:2
Max Wegner
 90.Spielstand: 6:2
Daniel Adlung
 90.Spielstand: 6:2
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: TSV 1860 München

Zimmermann - Mauersberger - Perdedaj (67. Matmour) - Liendl - Mölders - Uduokhai - Stojkovic - Jakob - Aycicek - Lacazette (46. Degenek) - Olic (85. Adlung)
Auswechselbank: Ortega Moreno, Matmour, Mugosa, Adlung, Neuhaus, Rodnei, Degenek
Trainer: Kosta Runjaic

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Haas - Riedel - Hertner - Köpke - Kvesic (77. Wegner) - Soukou - Rizzuto - Kaufmann (73. Adler) - Breitkreuz - Samson (69. Pepic) - Tiffert
Auswechselbank: Jendrusch, Kalig, Pepic, Adler, Wegner, Riese, Nazarov
Trainer: Pavel Dotchev

Stadion und Zuschauer

Stadion:Allianz-Arena
Zuschauer:16600
Schiedsrichter:Thorben Siewer