Der Spielbericht DFB-Pokal 2016/17 – 1.Runde

Datum: 21.08.2016 18:30 Uhr

7:8
FC Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Unglückliches Ausscheiden im DFB Pokal nach Elfmeterkrimi

Mit einem 7:8 nach Elfmeterschiessen gegen den FC Ingolstadt müssen sich unsere Veilchen aus dem DFB Pokal für diese Saison verabschieden. Trotz grossem Kampf und einiger guter Möglichkeiten stand am Ende das unglückliche Ergebnis in der Glückslotterie vom Strafstoßpunkt. 

Der Erstligist aus Ingolstadt begann die Partie offensiv. Man sah, dass die „Schanzer“ möglichst schnell zeigen wollten, wer hier der Favorit war. Mit Glück aber auch viel Kampf und Geschick überstanden unsere Veilchen diese ersten 5 Minuten. 

Das erste offensive Ausrufezeichen der Auer setzte Kvesic. Nach einem Pass von Nazarov auf der linken Seite, tauchte er vor Nystad auf, konnte diesen aus 12m jedoch nicht überwinden (8.). In der Folge wogte die Partie im Mittelfeld hin und her. Jedoch zeigten beide Teams auch, dass sie ihre grossen Stärken in der Defensive haben, Torchancen entstanden wenn überhaupt, dann nur durch Standards. So war es nicht verwunderlich, dass es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging. 

Die zweite Hälfte zeigte in der ersten Minuten ein Spiegelbild der ersten. Ingolstadt suchte sofort wieder den Weg in Richtung Tor der Auer, die wiederum defensiv zwar sehr gefordert waren, doch ihren Kasten weiterhin sauberhalten konnten. 

Kurz nachdem die Veilchen das Kommando über die Partie wieder übernahmen, hatten die Gäste mit einem Konter ihre bis dato grösste Chance. Hartmann tauchte in der Mitte völlig frei vor Männel auf, der im 1 gegen 1 seine ganze Klasse zeigte und den Ball entschärfte. 

Ab diesem Moment war von den Gästen in der regulären Spielzeit offensiv nichts mehr zu sehen, allein die Auer setzten die Akzente. Vor allem Kvesic war an fast jeder Chance beteiligt. Pech hatte er bei einem Freistoß aus rund 20m, den er ans Lattenkreuz setzte (79.).  Zuvor scheiterte bereits Nazarov knapp am Torerfolg, sein Versuch strich knapp rechts vorbei. 

Als alles schon auf eine Verlängerung hindeutete, wäre es wiederum Kvesic gewesen, der die Veilchen in letzter Sekunde hätte erlösen können. Sein Schuss von der Strafraumgrenze war ledier zu ungenau und ging links am Pfosten vorbei ins Toraus (90.). 

Die Verlängerung brachte dann erst in der zweiten Hälfte wieder Aufregung, so rettete Männel gegen Hinterseer und Leckie großartig, auf der anderen Seite setzte Kvesic einen Freistoß Millimeter über die Querlatte. 

Die Entscheidung musste also im Elfmeterschiessen fallen und dieses wurde vor der Auer Fankurve durchgeführt. Dabei zeigten sich beide Teams äussert treffsicher. Nachdem bei beiden Teams sieben Schützen trafen, scheiterte Adler. Da Levels im Anschluss seinen Elfmeter verwandelte, war für unsere Veilchen diesmal bereits nach der ersten Runde der diesjährige DFB Pokal beendet. Trotz der unglücklichen Niederlage kann man auf diese Leistung aufbauen, nächste Woche in Fürth geht es in der Liga weiter. 

Spielbericht: Robert Scholz

Bilder vom Spiel  Stimmen zum Spiel

FCE-Audioservice zum DFB-Pokalspiel der Veilchen gegen den FC Ingolstadt 04

              PRÄSENTIERT VON DER ERZGEBIRGSSPARKASSE
                                              &
             OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


Veilchen-Cheftrainer PAVEL DOTCHEV
- der Ausblick auf das Pokalspiel gegen den Erstligisten aus Ingolstadt


- es wäre schön, wenn wir erneut eine Runde weiter kämen


- personell gibt es keinerlei Sorgen


Stimmen aus dem Veilchen-Lager zum bevorstehenden Pokalspiel

MARTIN MÄNNEL
- wir freuen uns auf das Spiel gegen den Erstligisten


- die Grundsteinlegung für die neue Haupttribüne - ein Grund mehr, dass wir alles geben


PASCAL KÖPKE
- wir wollen an das Sandhausen-Spiel anknüpfen



Weitere Informationen zum Spiel

Allgemein
- es wird generell eine frühe Anreise empfohlen
- Einlass und Kassenöffnung am Sonntag ab 16:30 Uhr // Spielbeginn 18:30 Uhr
- Online-Tickets am Spieltag bis 16:30 Uhr
- Tickets für alle Blockbereiche noch verfügbar
- FCE-FanShop und Biergarten auf dem Stadionvorplatz sind ab Einlassbeginn geöffnet

Anreise FCE-Fans
- der Parkplatz ‚B 169‘ ist ausschließlich für Gästeanhänger reserviert
- bei Zuganreise mit der Erzgebirgsbahn bis Haltepunkt am Stadion 
- Zugang zum Stadion im Bereich Haupteingang (Südtribüne mit Eingang C/D/E)
  und Westtribüne (neue Fantribüne mit den Blockbereichen O/P und A/B)

Anreise Gästefans
- über den Autobahnzubringer von der A 72 (Abfahrt Hartenstein) nach Aue
- Parkplatz ‚B169‘(gebührenpflichtig; 3,00 Euro) ausschließlich für Gästefans reserviert
- Eingang für Gästefans ist der ‚Lößnitzer Eingang


Liveticker

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Riedel - Hertner - Köpke - Kvesic - Riese - Soukou - Rizzuto - Breitkreuz - Nazarov - Tiffert
Auswechselbank: Ebersbach, Pepic, ??, Adler, ??, Sušac, Kaufmann
Trainer: Pavel Dotchev

Aufstellung: FC Ingolstadt 04

Nyland - Morales - Leckie - De Oliveira Bernardo - Hartmann - Groß - Lezcano Farina - Wahl - Levels - Suttner - Matip
Auswechselbank: Buntic, Jung, Lex, Hinterseer, Bregerie, Multhaup, Cohen
Trainer: Markus Kauczinski

Stadion und Zuschauer

Stadion:Sparkassen Erzgebirgsstadion
Zuschauer:6650
Schiedsrichter:Sören Storks