Der Spielbericht 3. Liga – 31. Spieltag

Datum: 18.03.2016 17:30 Uhr

4:0
FC Erzgebirge Aue Hallescher FC
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

4:0 Kantersieg!! Köpke mit Dreierpack gegen den HFC

 Mit 4:0 schicken die Veilchen den HFC zurück nach Halle. Dabei war der dreifache Torschütze Pascal Köpke der überragende Mann, der eine komplette Mannschaftsleistung krönte. Neben Köpke traf auch noch Kvesic zum zwischenzeitlichen 3:0.

Von Beginn an zeigten die Veilchen, wer am heutigen Tag der Herr im Haus ist. Ohne grosse Abtastphase wurde sofort der Weg in Richtung Tor der Gäste gesucht, wenn es auch in der ersten Viertelstunde noch etwas in der Vorwärtsbewegung holperte. Trotzdem war sofort zu erkennen, dass die Scharte in Kiel ausgemerzt werden sollte. Die ersten Chancen ergaben sich mit der Zeit zwangsläufig, doch Skarlatidis, Adler und Köpke verpassten gute Chancen zur Führung.
Nach etwas über einer halben Stunde war der Bann dann gebrochen. Tiffert spielte einen überagenden Pass in die Tiefe, Köpke liess die komplette Abwehr stehen und knallte die Kugel aus 10m über Bredlow in die Maschen (34.). Jetzt war der Bann gebrochen, die Gäste zeigten nun garnichts mehr, es spielte nur noch Aue. 
Bis zum Seitenwechsel ergaben sich noch einige gute Chancen, die beste für Skarlatidis in der 44. Minute, die allerdings allesamt noch ungenutzt blieben. Die zweite Hälfte schloss nahtlos an die erste an, die Veilchen legten umgehend wieder los wie die berühmte Feuerwehr. Adler, der unermüdlich auf der linken Seite ackerte, spielte sich in den Strafraum, passte vor der Torlinie quer zum dort lauernden Köpke, der aus 4m keine Mühe hatte die Kugel zum 2:0 ins Tor zu befördern (49.).
Die Gäste waren ab dem Moment endgültig am Boden, die Auer spielten teilweise Katz und Maus mit den Gästen. Das dadurch Tore fielen könnte man als zwangsläufig bezeichnen, bei den Auern ist das diese Saison aber nicht alltäglich.
Bei einem der vielen Konter, diesmal über die linke Seite, bediente der eingewechselte Soukou den mitlaufenden Kvesic in der Mitte, der keine Mühe hatte aus 10m ins linke untere Eck einzuschieben (69.).
Nur wenige Zeigerumdrehungen später krönte der heute überragende Köpke seine Leistung mit seinem dritten Treffer. Und mit was für einem Tor!! Nach einem langen Pass kam er rund 30m vor dem Tor an den Ball, liess sämtliche noch mitgelaufenen Gegenspieler aussteigen und schob die Kugel an Bredlow vorbei in die Maschen. Das Stadion war spätestens jetzt ein Tollhaus.
Die letzten Minuten war ein Schaulaufen, die Auer spielten die Partie locker herunter, vergaben sogar noch die eine oder andere Chance das ganze für die Gäste zum Debakel werden zu lassen. Nach dem Schlusspfiff feierten Team und Fans noch den Erfolg und die Vorfreude auf die nächsten beiden Partien in Dresden (Pokal) und in Magdeburg ist riesig….

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

FCE-Audioservice zum Spiel FC Erzgebirge Aue - Hallescher FC

              PRÄSENTIERT VON DER ERZGEBIRGSSPARKASSE
                                              &
             OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER

 

FCE-Sportdirektor STEFFEN ZIFFERT


Veilchen-Cheftrainer PAVEL DOTCHEV
- wollen Ausrutscher von Kiel korrigieren


- Niederlage von Kiel vielleicht zum richtigen Zeitpunkt


- die Personalsituation hat sich verbessert

 

Aus dem Veilchen-Lager melden sich SIMON SKARLATIDIS PASCAL KÖPKE

 

Infos zum Spiel der Veilchen gegen Halle:

Stadionöffnung & Einlassbeginn am Freitag:
- 15:30 Uhr

Kartenverfügbarkeit:
- rund 6.500 Karten verkauft

- wenige Karten nur noch in den Blöcken A/B, J und O/P

 

Anreise HFC-Fans:

  • für Zuganreisende steht ein Shuttlebus zur Verfügung
  • PKW‘s und 9-Sitzer nutzen den Parkplatz ‚B 169‘ (gebührenpflichtig) direkt gegenüber vom ‚Lößnitzer Eingang‘
  • dort halten auch die Gästereisebusse vor und nach dem Spiel
  • Gästefans werden mehrheitlich im Block G untergebracht; einige im abgetrennten Teil des Blockes H
  • behinderte Gästefans parken auf den vorgesehenen Parkflächen an der Sporthalle; Zufahrt über ‚Lößnitzer Eingang‘

Anreise FCE-Fans:

  • am Haupteingang haben nur die Fahrzeuge mit gültiger Parkkarte ‚Auer Eingang‘ sowie Fahrzeuge der TV-Übertragung Zufahrt
  • alle Fußgänger nutzen die Zugänge über McDonald‘s (P ‚Kunstrasenplatz‘) und über den ‚Lößnitzer Eingang‘ hinter der Sporthalle entlang
  • die große Haupttreppe bleibt weiterhin gesperrt
  • behinderte Aue-Fans parken auf dem P ‚Kunstrasenplatz‘; Zufahrt über McDonald’s zum P ‚Kunstrasenplatz‘ nur mit gültigem deutschlandweiten Behinderten-Parkausweis
  • die Stadiongaststätte sowie der Fanshop sind ab Einlassbeginn und auch nach Spielende geöffnet
  • wir bitten um Verständnis für die hierfür notwendigen Kontrollen an den Eingängen C/D/E

Liveticker

 1.Spielstand: 0:0
Anpfiff 1. Halbzeit
 33.Spielstand: 1:0
 Tor durch Pascal Köpke
Nach schönem Zuspiel von Tiffert ist Köpke eiskalt, nutzt die Schusschance im Sechzehner aus rechter Position und haut die Kugel in den Kasten.
 38.Spielstand: 1:0
Marcel Baude
 45.Spielstand: 1:0
Abpfiff 1. Halbzeit
 46.Spielstand: 1:0
Anpfiff 2. Halbzeit
 46.Spielstand: 1:0
Jonas Acquistapace kommt für Marcel Baude
 46.Spielstand: 1:0
Osayamen Osawe kommt für Tim Kruse
 48.Spielstand: 2:0
 Tor durch Pascal Köpke
 57.Spielstand: 2:0
Tobias Müller
 62.Spielstand: 2:0
Sascha Pfeffer kommt für Mike-Steven Bähre
 64.Spielstand: 2:0
Cebio Soukou kommt für Simon Skarlatidis
 69.Spielstand: 3:0
 Tor durch Mario Kvesic
 74.Spielstand: 4:0
 Tor durch Pascal Köpke
 76.Spielstand: 4:0
Louis Samson kommt für Christian Tiffert
 81.Spielstand: 4:0
Mike Könnecke kommt für Pascal Köpke
 90.Spielstand: 4:0
Schlusspfiff

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Hertner - Adler - Skarlatidis (64. Soukou) - Köpke (81. Könnecke) - Kvesic - Riese - Rizzuto - Sušac - Breitkreuz - Tiffert (76. Samson)
Auswechselbank: Seidel, Riedel, ??, Wegner, Soukou, Könnecke, Samson
Trainer: Pavel Dotchev

Aufstellung: Hallescher FC

Bredlow - Rau - Lindenhahn - Müller - Bähre (62. Pfeffer) - Kleineheismann - Kruse (46. Osawe) - Bertram - Baude (46. Acquistapace) - Diring - Engelhardt
Auswechselbank: Königshofer, Aydemir, Wallenborn, Pfeffer, Acquistapace, Osawe, Stagge
Trainer: Stefan Böger

Stadion und Zuschauer

Stadion:Sparkassen Erzgebirgsstadion
Zuschauer:8100
Schiedsrichter:Tobias Stieler