Der Spielbericht 3. Liga – 21. Spieltag

Datum: 19.12.2015 14:00 Uhr

2:0
FC Erzgebirge Aue SG Sonnenhof Großaspach
Auswählen: Spielbericht Vorbericht

Krönender Abschluss der Hinrunde! Heimsieg gegen Großaspach!

Mit 2:0 schlagen die Auer die SG Sonnenhof Großaspach und rücken damit direkt an die Gäste in der Tabelle heran (beide 35 Punkte). Dabei waren die Veilchen drückend überlegen, hätten sogar wesentlich höher gewinnen können. Die Treffer für die Heimelf fielen in der zweiten Hälfte, Handle und Adler trafen zum hochverdienten Heimsieg. 

Die Veilchen zeigten von Beginn an, wer hier das Heimteam ist. Die Gäste wurden die gesamte erste Halbzeit in ihre eigene Hälfte gedrückt, kamen ihrerseits zu keiner nennenswerten Offensivaktion. 

Das sah bei den Veilchen schon wesentlich gefährlicher aus, allerdings blieb die Chancenverwertung das grosse Manko. So nahm Handle eine perfekt geschlagene Flanke von Skarlatidis volley aus 14m, Gäng klärte in grosser Manier (7.). Und nur wenige Minuten später stand der Gästetorwart erneut im Mittelpunkt. Eine Vorlage von Handle nahm Kvesic direkt und perfekt, Gäng hielt diesen Ball wiederum mit einem Weltklassereflex (14.). 

Die folgenden Minuten bis zum Seitenwechsel zeigten immer wieder den gleichen Film, Aue rannte an, schaffte es aber nicht das überfällige Tor zu erzwingen. 

<html-code>In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste in den ersten Minuten etwas offensiver, doch am spielbestimmenden Part der Auer änderte sich nichts. Vor dem Tor bleiben aber auch die Veilchen zunächst ohne Durchschlagskraft. </html-code>

<html-code>Nach rund einer Stunde Spielzeit merkte man deutlich, dass durch die Reihen der Auer ein Ruck ging. Angetrieben durch das auch heute wieder lautstarke Publikum, rollte nun Welle um Welle auf das Tor der Gäste. So war es nur eine Frage der Zeit bis die Veilchen die Führung erzielen würden. 

Handle war es dann vorbehalten die Fans in Extase zu versetzen, eine perfekte Flanke von Adler köpfte er aus 8m in die Maschen (68.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später holte sich Kienast mit einem Foul gegen Samson die Gelb-Rote Karte ab und den Sturmlauf der Heimelf konnte nun keiner mehr aufhalten. 

Selbst die ganzen 100% igen Chancen aufzählen würde hier den Rahmen sprengen, Handle und Wegner hätten sich heute hier berühmt schiessen können. So war es letztendlich Adler, der in der letzten Spielminute den Sack zuband, sein Schuss aus 12m ins lange Eck war der Abschluss einer fast perfekten Hinrunde der Veilchen 2015/16.

Fans und Team feierten noch lange nach dem Schlusspfiff, beide hatten es sich auch verdient. Jetzt heisst es Kräfte tanken und ab 22.01.2016 diese Saison ebenso erfolgreich fortzuführen. 

Auch an dieser Stelle wünschen wir allen Fans, Sponsoren und Unterstützern der Veilchen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich für alle erfolgreiches Jahr 2016. 

Spielbericht: Robert Scholz. 

FCE-Audioservice zum letzten Heimspiel im Jahr 2015

             PRÄSENTIERT VON DER ERZGEBIRGSSPARKASSE
                                             &
           OFFICESTAR GRZANNA BÜRO-SERVICE IN LAUTER


FCE-Sportchef STEFFEN ZIFFERT
- Dritter gegen Zweiter - unser Spiel gegen Großaspach



FCE-Chefcoach PAVEL DOTCHEV
- wir wollen das Jahr 2015 erfolgreich beenden

 

- personell keine Probleme, Dank ans HELIOS KLinikum Aue



Aktuelle Personalinfo
Der Vertrag mit Philip Hauck wurde im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig beendet. Philip sucht eine neue sportliche Herausforderung. Wir danken ihm und wünschen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!


Aus dem Veilchen-Lager melden sich

CHRISTIAN TIFFERT



SIMON SKARLATIDIS



WICHTIGE SPIELINFOS:
- Stadion- und Kassenöffnung am Samstag um 12:00 Uhr
- Online-Tickets bis 12:00 Uhr

Das Sparkassen-Erzgebirgsstadion Aue ist in den kommenden zwei Jahren eine Baustelle.Darum wird es je nach Bauabschnitt massive Veränderungen für die Spielbesucher geben.

Für das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2015 gegen Großaspach bitten wir um Verständnis, Kenntnisnahme und Mithilfe bei der Umsetzung folgender Regelungen, die sich aus dem Sicherheitskonzept ergeben:

Eintrittskarten

Tickets werden ausschließlich nur am Haupteingang (Containerbereich) und an der Servicekasse 4 verkauft. Das heißt, dass an allen anderen Zugangsbereichen (siehe darunter) keine Eintrittskarten verkauft werden. Wir empfehlen sehr dringend,den Kartenvorverkauf und/oder Online-Buchungen zu nutzen!

Zugangs- und Zuschauerbereiche

Die Haupttreppe am Stadionvorplatz ist komplett gesperrt und somit nicht nutzbar! Unser Fan-Stehplatzbereich befindet sich für beide Spiele im Blockbereich F/G. Aus technischen Gründen steht auf den Tickets weiterhin O/P oder A/B, was aber nur eine symbolische Bedeutung hat.

Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Eingang zu Blöcken C, D und E.

Der Blockzugang für die Bereiche I bis M erfolgt über den ‚Lößnitzer Eingang‘ hinter der Sporthalle entlang und/oder über die Zufahrt zum Parkplatz ‚Kunstrasen‘. Diese Zufahrt befindet sich direkt neben der Einfahrt zu
McDonald’s. Achtung! An beiden Stellen ist der Zugang nur mit gültiger Eintrittskarte möglich!

Parkplätze

Der Parkplatz ‚Sponsoren B169‘ steht ab sofort den Gastmannschaften, dem

Ordnungsdienst, der Polizei etc. zur Verfügung, da der P-Bereich an der Sporthalle zur Baustellenabsperrung gehört und dadurch nicht nutzbar ist.

Inhaber von Parkkarten ‚Sponsoren B169‘ haben die Möglichkeit, ihre P-Karte in der Geschäftsstelle umzutauschen oder am jeweiligen Spieltag den Parkplatz ‚Fahrschulplatz‘ zu nutzen. Auch dort kann die alte Parkkarte beim Ordnungsdienst umgetauscht werden.

Der Zugang zum FanShop in der Geschäftsstelle und zur Stadiongaststätte ist auch an Spieltagen über den Haupteingang und Stadionvorplatz wie gewohnt möglich.



 

Liveticker

 35.Spielstand: 0:0
David Kienast
 44.Spielstand: 0:0
Christian Tiffert
 46.Spielstand: 0:0
Daniel Hägele kommt für Jeremias Lorch
 50.Spielstand: 0:0
Timo Röttger
 51.Spielstand: 0:0
Nicky Adler kommt für Simon Skarlatidis
 55.Spielstand: 0:0
Tobias Schröck
 58.Spielstand: 0:0
Louis Samson kommt für Mario Kvesic
 62.Spielstand: 0:0
Calogero Rizzuto kommt für Julian Riedel
 62.Spielstand: 0:0
Roussel Ngankam kommt für Tobias Rühle
 68.Spielstand: 1:0
 Tor durch 
Simon Handle trifft mit dem Kopf zum 1:0
 70.Spielstand: 1:0
Shqiprim Binakaj kommt für Timo Röttger
 75.Spielstand: 1:0
David Kienast
 90.Spielstand: 2:0
 Tor durch Nicky Adler
von Robert Scholz

Tore

Aufstellung: FC Erzgebirge Aue

Männel - Riedel (62. Rizzuto), Breitkreuz, Sušac, Hertner - Tiffert, Riese - Skarlatidis (51. Adler), Kvesic (58. Samson), ?? - Wegner
Auswechselbank: Adler, Samson, Rizzuto, Jendrusch, ??, Könnecke, Yildiz
Trainer: Pavel Dotchev

Aufstellung: SG Sonnenhof Großaspach

Gäng - Schiek - Leist - Gehring - Kienast - Schröck - Lorch (46. Hägele) - Röttger (70. Binakaj) - Dittgen - Breier - Rühle (62. Ngankam)
Auswechselbank: Broll, Schuster, Schuster, Renneke, Hägele, Ngankam, Binakaj
Trainer: Rüdiger Rehm

Stadion und Zuschauer

Stadion:Sparkassen Erzgebirgsstadion
Zuschauer:7000
Schiedsrichter:Daniel Schlager