Aktuelles

U12 trotz Niederlage mit ganz starker Leistung gegen die U13 des VFC Plauen

Am Samstag waren unsere 2005er beim Ligakrösus der Landesklasse West, bei der U13 des VFC Plauen zu Gast und zeigten gegen die körperlich mehr als überlegenen Spitzenstädter ein ganz starkes Spiel. Trotz der verdienten 2:0 Niederlage lieferte unsere U12 hierbei ihre bislang mit Abstand beste Saisonleistung ab.

Bereits vor der Partie stellte das Trainerteam klar, dass es in diesem Spiel nicht um das Ergebnis geht, sondern vielmehr darum, wie man sich gegen einen übermächtigen Gegner verkauft. Und das taten die jungen Veilchen dann auch richtig gut. Sämtliche taktische Vorgaben wurden richtig umgesetzt und jeder einzelne Spieler hat die ihm übertragenen Aufgaben vollends erfüllt.

Leider ging man nach einem mehr als fragwürdigen Freistoß an der Strafraumgrenze, der von einem über weite Strecken "unglücklich" agierenden Schiedsrichter verhängt wurde, schnell in Rückstand. Auch in der Folge musste man mit viel Glück und Geschick das eigene Tor verteidigen und kam kaum zu entlastenden Angriffen.

Nachdem die an diesem Tag glänzend aufgelegte Torhüterin Kyra Spitzner eine Plauener Chance nach der anderen mit teilweise sensationellen Paraden entschärfte, fing man sich quasi mit dem Halbzeitpfiff recht unglücklich den zweiten Gegentreffer ein, womit der Endstand auch bereits hergestellt war.

Denn im zweiten Durchgang setzte unser Team dann ganz klar ein richtungsweisendes Zeichen für die Zukunft, ließ keinerlei klare Aktionen der Plauener mehr zu und kam selbst immer wieder zu recht aussichtsreichen Angriffsmöglichkeiten. Mit etwas mehr Glück hätte man gegen Ende der Partie sogar noch den Anschlusstreffer erzielen können, nach einem solchen es mit Sicherheit auch noch einmal richtig spannend geworden wäre, in dieser Partie.

Glückwunsch an unsere U12 zu dieser vor allem im defensiv taktischen Bereich extrem couragierten Leistung – weiter so junge Veilchen!

 

In Plauen spielten:

Kyra Spitzner (TW), Paul Börner, Noah Lenk, Tommy Stopp, Toni Wagenknecht, Lennart Kröber, Fabio Westerhof, Paul Schneider, Chris Giesel und Nico Weber (ETW).

 

Foto 1:  Trotz deutlichem Größennachteil machte Toni Wagenknecht eine richtig gute Partie  

Foto 2:  Kyra Spitzner zeigte eine überragende Torhüterleistung

Foto 3:  Chris Giesel hatte kurz vor Schluss den Anschlusstreffer auf dem Fuß

Foto 4:  Am Ende trotz der Niederlage zu Recht nicht unzufriedene 2005er

20.03.2017 08:33


Aktuelles Spiel 31. Spieltag

30.04.17 (So)  13:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
Würzburger Kickers

Werbung

Bau-Report

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

6871

Onlineantrag

Social Media