Aktuelles

1:0! Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern!

Mit dem nächsten Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt holten unsere Veilchen die nächsten drei wichtigen Punkte. Kvesic erzielte dabei nach knapp einer Stunde das entscheidende Tor und machte somit den Weg zum Klassenerhalt aus eigener Kraft am letzten Spieltag frei. Sollte unser Auer Team in Düsseldorf mindestens einen Punkt holen, spielen die Veilchen auch nächstes Jahr wieder in der 2. Bundesliga, egal was die anderen Teams machen. 

Die Partie zeigte von Beginn an, dass es für beide Teams um sehr viel ging und die Nerven wohl eine entscheidende Rolle spielen würden. Der Wille war hüben wie drüben zu erkennen, in diesem Spiel den entscheidenden Schritt zu machen in Richtung Klassenerhalt. Doch beim Fussball spielt eben auch der Kopf eine grosse Rolle und so bleib es in der ersten Hälfte meist ein Spiel mit wenig spielerischen Höhepunkten. 

Beide Mannschaften waren oft eher darauf bedacht, keine Fehler zu machen, das Offensivspiel litt darunter. Lediglich aus der Distanz kam es zu einigen Torschussversuchen, die jedoch meist weit am Ziel vorbeigingen. Einzig ein Schuss von Kvesic kam gefährlich in Richtung Toreck des Gästegehäuses. Pollersbeck zeigte eine gute Parade und holte dne Ball aus dem Winkel. So war es nicht verwunderlich, das zur Pause auf der Anzeigetafel jeweils eine Null stand. 

Die zweite Hälfte zeigte gleich, das Sie ein anderes Gesicht haben würde und unsere Veilchen zeigten sofort, dass sie nun gewillt waren hier und heute einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Mit wesentlich mehr Konsequenz und Zielstrebigkeit wurden nun die die Angriffe in Richtung Gästetor ausgespielt. 

Den Anfang machte Nazarov, der nach einem schönen langen Ball von Tiffert im Strafraum aus spitzem Winkel zum Schuss kam, Pollersberg machte sich lang und lenkte mit den Fingerspitzen die Kugel um den Pfosten (48.). 

Genau zehn Minuten später brach ein Jubelsturm im Stadion los. Diesmal war es Köpke, der sich die Kugel an der linken Strafraumgrenze erkämpfte, seinen Gegenspieler ein zweites Mal aussteigen lies und den in der Mitte vor dem Tor lauernden Kvesic perfekt bediente. Dieser fackelte nicht lange und schob den Ball aus rund 8m genau in die linke untere Ecke zur Führung ein (58.). 

Auch in den folgenden Minuten blieben unsere Veilchen tonangebend, Köpke zum Beispiel hatte nur kurz nach dem Tor die Möglichkeit zu erhöhen, verpasste eine Eingabe von rechts jedoch um Millimeter frei vor dem Tor. 

Je mehr die Partie dem Ende entgegen ging, versuchten die Gäste aus der Pfalz mit Macht und viel Einsatz den Ausgleich zu erzielen. Auch wenn es ab und an für die Zuschauer nicht einfach war, diese Phase ohne viel Aufregung für Herz und Nerven zu überstehen, unser Team hatte es eigentlich ganz gut im Griff und lies kaum eine Chance der Lauterer zu. 

Die letzten zehn Spielminuten standen die Veilchenfans auf den Sitzen, feuerten das Team ohrenbetäubend laut an und trieben die Veilchen zum nächsten Heimsieg und damit zu einem weiteren grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach dem Schlusspfiff und den Ergebnissen auf den anderen Plätzen hatte es am heutigen Tage zwar dafür noch nicht gereicht, aber mit mindestens einem Punkt am letzten Spieltag in Düsseldorf können unsere Auer das grosse Ziel aus eigener Kraft perfekt machen. 

Spielbericht: Robert Scholz.
Foto: Sven Sonntag - PicturePoint

14.05.2017 17:53


Aktuelles Spiel Testspiel

23.07.17 (So)  15:30 Uhr
:
FC Erzgebirge Aue
Antalyaspor

Werbung

Bau-Report

Twitter

Aktuelle Mitgliederzahl

6914

Social Media